festival speech

Cultural diversity and practices of exclusion and marginalization

Homi K. Bhabha
12 Sep
18:30
  • Thu 12 Sep
    18:30 – 19:30
    First performance
    Jahrhunderthalle, Bochum
    Turbinenhalle

Homi K. Bhabha ist einer der bedeutendsten Denker kultureller Vielfalt und ihrer Praktiken unter Bedingungen von Exil und Migration. In seiner Publikation von 1994 (Location of Culture) legt er Konzepte dar, die noch heute höchst aktuell sind, u.a. entwickelte er die Theorie des ›Third Space‹ als räumlich konzipierte Zone kultureller Differenz. Der Third Space ist von Hybridität, Ambivalenz und Kosmopolitismus geprägt und Namensgeber des Ruhrtriennale Festivalzentrums seit der Intendanz von Stefanie Carp, genauer zentraler Treffpunkt, Bühne und Kantine.
Viele Produktionen der Ruhrtriennale 2019 greifen seine Gedanken auf. Darüber hinaus sind von Bhabha geprägte theoretische Figuren Schlüsselkonzepte aktueller Kulturtheorie. Seine Thesen und Konzepte entfalten ihre Wirkung nicht nur in den Literatur-, Kunst-, Kultur- und Sozialwissenschaften; sie inspirieren auch öffentliche Debatten zur Integrationspolitik und Interkulturalität.
Derzeit beschäftigt sich Bhabha insbesondere mit dem Thema Menschenrechte und Legitimationsansprüche in unterschiedlichsten Erzählungen, Berichten und Narrativen.

More at this location:
Jahrhunderthalle Bochum

Bhabha ist Professor an der Harvard University. Er studierte an der Bombay University und am Christ Church College Oxford und promovierte dort mit einer Arbeit zu V. S. Naipaul. Er lehrte u.a. an den Universitäten von Oxford, Sussex, Warwick, London und Chicago. Unter zahlreichen Ehrendoktorwürden hat er seit 2012 auch die der Freien Universität Berlin (2012), im selben Jahr wurde er mit dem Padma Bhushan-Preis für Literatur und Bildung der indischen Regierung ausgezeichnet. Seit 2015 ist er Ehrenmitglied des Zentrums für Literaturforschung (ZfL) in Berlin und erhielt den Alexander von Humboldt-Forschungspreis. Die damit verbundenen Forschungsaufenthalte nutzt Bhabha, um über Hannah Arendt zu arbeiten und in Kooperation mit Wissenschaftlern Korrespondenzen zwischen Arendts Theorie des Dazwischen und seinem Konzept des Third Space zu erkunden.

Die Festivalrede wird ab 18.30 Uhr live im Third Space auf dem Vorplatz der Jahrhunderthalle Bochum übertragen. 

Introduction And Further Information

Language information: in English with German translation

Cast

Speaker Homi K. Bhabha
Cookies
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.
Mehr Infos