Skip to main content

PACT Zollverein

Mit der 1907 fertiggestellten Waschkaue der größten Zeche des Ruhrgebietes wird Schacht 1/2/8 zum Dreh- und Angelpunkt der Bergleute der Zeche Zollverein. Die Kaue ist ein Umkleideraum mit Duschen, ausgelegt für 3.000 Bergleute. In der Weisskaue legen die Bergleute ihre Straßenkleidung und in der Schwarzkaue ihre Arbeitskleidung in Körben ab, die sie dann unter die Decke ziehen. 1964 modernisiert ist die Kaue bis zur Einstellung der Kohleförderung 1986 in Betrieb. Anfang der 1990er wird die Kaue von Choreografen der Region als Aufführungsort für den Tanz entdeckt. In den Folgejahren wird die Verwandlung in ein Haus für den zeitgenössischen Tanz auf Zollverein vorangetrieben, die Anfang 2002 im Zusammenschluss des Choreografischen Zentrums NRW und der Tanzlandschaft Ruhr zu PACT Zollverein ihren vorläufigen Höhepunkt und Abschluss findet.

Empfehlungen

Tickets