Skip to main content

Hof Emschermündung

Die ehemalige Hofanlage von 1911 nahe der Emschermündung in Dinslaken wurde 2013 von der EMSCHERGENOSSENSCHAFT renoviert und umgebaut.  Die zentrale und günstige Lage an der Mündung der Emscher in den Rhein sowie in der Nähe zu wichtigen Radwegeverbindungen war für die EMSCHERGENOSSENSCHAFT ein Anlass, den Hof durch eine umfassende Umgestaltung in neuer Weise zu beleben und für Besucher zu öffnen.

Im April 2013 fand die Grundsteinlegung des neuen Hofs Emschermündung statt. Dabei wurde unter der Treppe des Anbaus eine Zeitkapsel eingemauert, die an die Geschichte des Hofes erinnert und zugleich auf seine fruchtbare Zukunft hinweist: Neben einer historischen Karte von Dinslaken und der Nachprägung eines Dinslakener Groschens aus dem 14. Jahrhundert wurde auch das Saatgut einiger ausgewählter Färberpflanzen in der Zeitkapsel verewigt.

Die Einweihung des Hofs Emschermündung fand schließlich im September 2013 mit der symbolischen Pflanzung eines Obstbaumes vor dem Hofgebäude statt. Zu Beginn der Frühjahrssaison im März des folgenden Jahres feierte zudem das Café "Mats&Mia" seine Eröffnung – es ist übrigens nach den beiden Kindern der Betreiberin Lena Märker benannt. Mit einem großen Familienfest am 17. Mai 2014 wurde der Hof Emschermündung schließlich den Bürgerinnen und Bürgern offiziell übergeben.

Für das Familienstück Sturzflug ist der Hof Emschermündung Spielort der Ruhrtriennale 2015.

Tickets