Jobangebote

Die Ruhrtriennale ist regelmäßig auf der Suche nach Saisonalen Aushilfen, Statist*innen und kulturbegeisterten Mitarbeiter*innen. Hier finden Sie aktuelle Stellenausschreibungen der Ruhrtriennale und der Kultur Ruhr GmbH.

Jobs

Auszubildende*r zur Veranstaltungskauffrau/ zum Veranstaltungskaufmann

Technische Fachplaner*innen

Technische Projektleiter*innen

Meister*innen für Veranstaltungstechnik für die Bereiche Bühne, Licht, Ton, Video

Technische Mitarbeiter*innen für den Bereich Ausstattung

Technische Mitarbeiter*innen Requisite

Stellwerker*innen (vorrangig GrandMa)

Technische Mitarbeiter*innen

Referentin_EmscherkunstPresse- & Marketingreferent*in „Emscherkunst Weg“ für Urbane Künste Ruhr



Auszubildende*r zur Veranstaltungskauffrau/ zum Veranstaltungskaufmann

Zeitraum: 01.08.2019 bis 31.07.2022

Die Kultur Ruhr GmbH ist Trägerin der Ruhrtriennale, der Urbane Künste Ruhr, des ChorWerk Ruhr und der Tanzlandschaft Ruhr. Gesellschafter der gemeinnützigen GmbH sind das Land Nordrhein-Westfalen und der Regionalverband Ruhr.
Die Ruhrtriennale ist ein international renommiertes, spartenübergreifendes Kunstfestival, das jedes Jahr in den industriekulturellen Spielorten des Ruhrgebiets Musiktheater, Schauspiel, Tanz, Installationen und Konzerte produziert und präsentiert.
Urbane Künste Ruhr ist eine vielgestaltige, dezentrale Institution für Gegenwartskunst im Ruhrgebiet. Sie initiiert Projekte im öffentlichen Raum, Ausstellungen, Residenz-Programme und Veranstaltungen, oft in Zusammenarbeit mit lokalen und internationalen Kooperationspartnern.
ChorWerk Ruhr, das professionelle und junge NRW Vokalensemble, zählt inzwischen zu den deutschen Spitzenchören. Seit der Gründung 1999 fanden im In- und Ausland viel beachtete Konzerte mit Musik aus allen Epochen bis zur Gegenwart statt.
Die Tanzlandschaft Ruhr entwickelt und fördert den Tanz in der Region, verbunden mit dem Choreographischen Zentrum NRW bildet sie PACT Zollverein, das internationale Zentrum für darstellende Kunst mit dem Schwerpunkt Tanz.

Aufgabengebiet:

Veranstaltungskaufleute konzipieren und organisieren Veranstaltungen und sorgen für den reibungslosen Ablauf. Sie kalkulieren die Kosten und übernehmen alle kaufmännischen Aufgaben rund um die Planung, Durchführung und Nachbereitung von Veranstaltungen.

Anforderungen:

  • mind. Fachabitur
  • Sicherer Umgang mit MS-Excel
  • Führerschein Klasse B
  • Interesse und Sensibilität für die Eigenheiten des Kunstbetriebes
  • Begeisterungs- und Kommunikationsfähigkeit

Bewerbungsfrist: 28.02.2019

Bewerbungsanschrift :

Kultur Ruhr GmbH
Personalabteilung
Gerard-Mortier-Platz 1
44793 Bochum
bewerbung@kulturruhr.com

 


Technische Fachplaner*innen

Für die Planung der Projekte im Rahmen der Ruhrtriennale und der Urbanen Künste Ruhr suchen wir Technische Fachplaner*innen.


Die Kultur Ruhr GmbH ist Trägerin der Ruhrtriennale, der Urbane Künste Ruhr, des ChorWerk Ruhr und der Tanzlandschaft Ruhr. Gesellschafter der gemeinnützigen GmbH sind das Land Nordrhein-Westfalen und der Regionalverband Ruhr.

Die Ruhrtriennale ist ein international renommiertes, spartenübergreifendes Kunstfestival, das jedes Jahr in den industriekulturellen Spielorten des Ruhrgebiets Musiktheater, Schauspiel, Tanz, Installationen und Konzerte produziert und präsentiert.

Urbane Künste Ruhr ist eine vielgestaltige, dezentrale Institution für Gegenwartskunst im Ruhrgebiet. Sie initiiert Projekte im öffentlichen Raum, Ausstellungen, Residenz-Programme und Veranstaltungen, oft in Zusammenarbeit mit lokalen und internationalen Kooperationspartnern.

ChorWerk Ruhr, das professionelle und junge NRW Vokalensemble, zählt inzwischen zu den deutschen Spitzenchören. Seit der Gründung 1999 fanden im In- und Ausland viel beachtete Konzerte mit Musik aus allen Epochen bis zur Gegenwart statt.

Die Tanzlandschaft Ruhr entwickelt und fördert den Tanz in der Region, verbunden mit dem Choreographischen Zentrum NRW bildet sie PACT Zollverein, das internationale Zentrum für darstellende Kunst mit dem Schwerpunkt Tanz.


Der Bedarf für die ausgeschriebenen Tätigkeiten besteht innerhalb des Zeitraums vom 07. Januar 2019 bis zum 31. Dezember 2019 für die Ruhrtriennale, sowie die Urbanen Künste Ruhr, wobei die tatsächliche Vertragsdauer von der Zeitplanung für die diesjährigen Projekte abhängig ist.


Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere -

  • Eigenverantwortliche zeichnerische Umsetzung der Planungen in den Bereichen Bühne / Beleuchtung / Medientechnik (AutoCAD)
  • Eigenverantwortliche zeichnerische und technische Umsetzung von Bühnenbildentwürfen (AutoCAD)
  • selbständige Planung und Einrichtung des Veranstaltungsortes zur technischen Umsetzung der künstlerischen Anforderungen
  • Erstellung von Leistungsverzeichnissen und Ausarbeitungen von Vergabeempfehlungen
  • Materialrecherche, Kostenermittlung und Vorbereitung von Auftragsvergaben


Nach Vereinbarung können die Fachplaner/innen weitere verantwortungsvolle Aufgaben im Rahmen der Durchführung einzelner Projekte übernehmen.


Die Mitarbeit erfolgt im Rahmen einer selbständigen Tätigkeit.


Einzelheiten werden im Rahmen der Einladungen zum Verhandlungs-/Bewerbungsgespräch mitgeteilt.


Mit der Bewerbung sind folgende Unterlagen vorzulegen:

  1. Eigendarstellung des Bewerbers/der Bewerberin über seine/ihre Kenntnisse und Fähigkeiten
  2. chronologischer Lebenslauf mit Lichtbild, dem folgendes zu entnehmen ist: a. Beruflicher Werdegang (Ausbildung und berufliche Tätigkeit, insbesondere auch die Zeiten der Tätigkeiten als technische*r Fachplaner*in) b. mindestens gute Englischkenntnisse c. mindestens gute Kenntnisse in AutoCAD
  3. Qualifikationsnachweise und Zeugnisse über berufliche Tätigkeiten (soweit vorhanden)
  4. Mindestens eine, höchstens sechs Referenzen über die Tätigkeit als technische*r Fachplaner*in im Theater- oder Festivalbereich unter Angabe der Kontaktdaten des Auftraggebers
  5. Kopie des Gewerbeschein bzw. Bestätigung Finanzamt über angemeldete freiberufliche Tätigkeit (z.B. Umsatzsteueridentifikationsnummer)
  6. Nachweis der Betriebshaftpflichtversicherung
  7. Ersthelferbescheinigung (soweit vorhanden)

 

Sofern bereits eine Bewerbung anlässlich der Ausschreibung 2018 erfolgte, müssen die hierbei eingereichten Unterlagen zu Pos. 3. und 5. nicht erneut mitgeschickt werden.

Unter den Bewerbern*innen, die die vorgenannten Unterlagen erbringen, wird mit Hinblick auf die zu vergebenden Positionen eine Auswahl getroffen und zu einem Gespräch eingeladen.


Die Auswahl dieser Bewerber*innen findet aufgrund der folgenden Kriterien statt:

  • Anzahl der Referenzen (mindestens eine, maximal sechs) für die Tätigkeit als technische*r Fachplaner*in im Theater- oder Festivalbereich unter Angabe der Kontaktdaten des Auftraggebers
  • Jahre an Berufserfahrung als technische*r Fachplaner*in
  • Bewertung der Gesamtleistung der sich Bewerbenden in den vorgelegten Qualifikationsnachweisen, Zeugnissen und Referenzen
  • Grad der Vergleichbarkeit der bisherigen Tätigkeiten mit den bei der Kultur Ruhr GmbH zu erfüllenden Aufgaben (weitere Informationen über die Ruhrtriennale auf www.ruhrtriennale.de und über die Urbanen Künste Ruhr auf www.urbanekuensteruhr.de)

 

Mit den Einladungen zu den Gesprächen erhalten die ausgewählten geeigneten Bewerber*innen weitere Informationen zur Vorbereitung der Gespräche und genaue Angaben zu den Kriterien, nach denen die Entscheidung für eine*n Vertragspartner*in getroffen wird.


Die Unterlagen senden Sie bitte – gerne auch per Email (nur PDF-Format, max. 5 MB) – an die folgende Anschrift:


Kultur Ruhr GmbH
Technisches Betriebsbüro
Anke Wolter
Gerard-Mortier-Platz 1
D-44793 Bochum
Telefon: 0234 – 97483327
Telefax: 0234 – 97483329
Email: a.wolter@kulturruhr.com


Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 14. Dezember 2018.

 


 

Presse- & Marketingreferent*in „Emscherkunst Weg“ für Urbane Künste Ruhr

Beginn: Uum 01.02.2019 bis 30.10.2020, Vollzeit mit Option auf Verlängerung
 

Urbane Künste Ruhr ist eine vielgestaltige, dezentrale Institution für Gegenwartskunst im Ruhrgebiet. In Zusammenarbeit mit lokalen und internationalen Kooperationspartnern initiiert sie Projekte im öffentlichen Raum, Ausstellungen, Residenz-Programme und Veranstaltungen. Neben Ruhrtriennale, Tanzlandschaft Ruhr und Chorwerk Ruhr ist Urbane Künste Ruhr ein Teil der Kultur Ruhr GmbH in Trägerschaft des Landes Nordrhein-Westfalen und des Regionalverbandes Ruhr mit Sitz in Bochum.

Entlang der Emscher sind im Rahmen der letzten „Emscherkunst“ Editionen 2010, 2013 und 2016 eine Vielzahl von skulpturalen Arbeiten auf hohem künstlerischem Niveau im Ruhrgebiet entstanden. Passend zum Ende des Landschafts- und Renaturierungsprojektes „Emscherumbau“ soll das temporäre Ausstellungsformat „Emscherkunst“ in den kommenden Jahren um weitere Projekte ergänzt und zu einem permanenten Skulpturenweg ausgebaut werden. Der Regionalverband Ruhr (RVR), die Emschergenossenschaft (EG) und Urbane Künste Ruhr (UKR) beabsichtigen bis 2022 eine öffentlich zugängliche Kunstsammlung entlang des Flusses entstehen zu lassen. Neben den künstlerischen Neuproduktionen soll auch der Bestand an Skulpturen aufgearbeitet und in unmittelbarer Umsetzung mit der Emschergenossenschaft neu präsentiert werden.

Gesucht wird ein*e Presse- & Marketingreferent*in, der*die bei Urbane Künste Ruhr federführend die Öffentlichkeitsarbeit in Zusammenarbeit mit den Kooperationspartnern für den „Emscherkunst Weg“ übernimmt.


Aufgabengebiet:

  • zentrale Ansprechperson für die Öffentlichkeitsarbeit (Presse/Marketing) des „Emscherkunst Wegs“ in enger Zusammenarbeit mit der Künstlerischen Leitung und Abteilungsleitung von Urbane Künste Ruhr sowie den Abteilungsleitungen Presse/Marketing/Vertrieb der Kultur Ruhr GmbH
  • Kommunikation und Schnittstellenmanagement für den Bereich Öffentlichkeitsarbeit (Presse/Marketing) zwischen den beteiligten Kooperationspartnern
  • Zielgerichtete Mitarbeit an der gemeinsam mit den Kooperationspartnern zu entwickelnden Kommunikationsstrategie (Presse/Marketing) und deren Umsetzung
  • Vorbereitung und Durchführung eines Corporate Design Prozesses in Abstimmung mit den Kooperationspartnern
  • Selbstständige überregionale und internationale Pressearbeit für den „Emscherkunst Weg“ (u.a. Erstellen sämtlicher Presseinformationen, Akquise von Medienberichterstattung, selbstständige Pflege der Journalist*innen-Datenbank, Betreuung der Journalist*innen und Fotograf*innen, Organisation und Koordination von Pressekonferenzen, Pressespiegel) entsprechend der abgestimmten Kommunikationsstrategie
  • Erstellung des Maßnahmen- und Themenplans (Presse/Marketing)
  • Selbstständige Planung und Umsetzung der Marketing-Kampagnen und -Maßnahmen inkl. Launch und Betreuung einer neuen Webpräsenz entsprechend der abgestimmten Kommunikationsstrategie
  • Durchführung von Ausschreibungs- und Vergabeverfahren entsprechend der Vergabeordnung NRW
  • Steuerung von externen Dienstleistern

 Anforderungen:

  • abgeschlossenes Studium aus den Bereichen Kommunikationswissenschaften resp. Marketing oder Kunstgeschichte resp. Kulturwissenschaften,
  • mehrjährige Berufserfahrung in einer Kommunikations-, Presse- oder Marketingabteilung (Agenturen, Kunst- oder Kulturinstitutionen, ggf. auch Industrie/Wirtschaft)
  • sehr gute Kenntnisse der überregionalen Presse- und Medienlandschaft inkl. Netzwerk und Kontakten, insbesondere mit Blick auf den überregionalen und internationalen Kunst- und Kulturbetrieb
  • Erfahrungen im Umgang mit Großprojekten, mit verschiedenen Kooperationspartnern, Trägerstrukturen und Netzwerken
  • Erfahrung in folgenden operativen Bereichen der Werbung: Agenturhandling, Planung Out-of-home-Media (print und digital), Planung Anzeigen (print und digital), Guerilla- und Viralmarketing, Promotion
  • Erfahrung in der überregionalen touristischen Vermarktung von Kunstprojekten
  • Erfahrung mit Ausschreibungs- und Vergabeverfahren
  • Fähigkeit, für eine Vielzahl unterschiedlicher Zielgruppen eine zielgruppengerechte Ansprache zu entwickeln und konsequent umzusetzen
  • Erfahrungen und Flexibilität in der Planung und Durchführung von Projekten sowie Freude an zielorientierten Problemlösungen
  • sehr gute kommunikative Fähigkeiten und Teamfähigkeit
  • selbstständige, strukturierte und analytische Arbeitsweise
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Belastbarkeit und Bereitschaft zur Arbeit an Wochenenden und zu unregelmäßigen Arbeitszeiten
  • sicherer Umgang mit MS-Office, Photoshop und Content-Management-Systemen, Erfahrung mit Datenbanken von Vorteil
  • Führerschein Klasse B mit Fahrpraxis


Die Stelle ist zunächst bis Oktober 2020 befristet und kann ggf. verlängert werden.


Bitte bewerben Sie sich bis Sonntag, 6. Januar 2019 mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse) bei


Kultur Ruhr GmbH / Urbane Künste Ruhr
Personalabteilung
Gerard-Mortier-Platz 1
44793 Bochum
E-Mail: bewerbung@kulturruhr.com


Bei Rückfragen steht Ihnen Franca Lohmann unter 0234 / 97 483 372 zur Verfügung.


Die Bewerbungsgespräche finden am 17. und 18. Januar 2019 im Büro der Kultur Ruhr GmbH statt.

 


 

Technische Mitarbeiter*innen

Für verschiedene Projekte im Rahmen der Ruhrtriennale, der Urbanen Künste Ruhr und des ChorWerk Ruhr suchen wir:

Veranstaltungstechniker*innen für die Bereiche Bühne, Rigging, Licht, Ton, Video

Die Kultur Ruhr GmbH ist Trägerin der Ruhrtriennale, der Urbane Künste Ruhr, des ChorWerk Ruhr und der Tanzlandschaft Ruhr. Gesellschafter der gemeinnützigen GmbH sind das Land Nordrhein-Westfalen und der Regionalverband Ruhr.
Die Ruhrtriennale ist ein international renommiertes, spartenübergreifendes Kunstfestival, das jedes Jahr in den industriekulturellen Spielorten des Ruhrgebiets Musiktheater, Schauspiel, Tanz, Installationen und Konzerte produziert und präsentiert.
Urbane Künste Ruhr ist eine vielgestaltige, dezentrale Institution für Gegenwartskunst im Ruhrgebiet. Sie initiiert Projekte im öffentlichen Raum, Ausstellungen, Residenz-Programme und Veranstaltungen, oft in Zusammenarbeit mit lokalen und internationalen Kooperationspartnern.
Chorwerk Ruhr, das professionelle und junge NRW Vokalensemble, zählt inzwischen zu den deutschen Spitzenchören. Seit der Gründung 1999 fanden im In- und Ausland viel beachtete Konzerte mit Musik aus allen Epochen bis zur Gegenwart statt.
Die Tanzlandschaft Ruhr entwickelt und fördert den Tanz in der Region, verbunden mit dem Choreographischen Zentrum NRW bildet sie PACT Zollverein, das internationale Zentrum für darstellende Kunst mit dem Schwerpunkt Tanz.

Der Bedarf für die ausgeschriebenen Tätigkeiten besteht für verschiedene Projekte innerhalb des Zeitraums

vom 15.04.2019 bis zum 15.07.2019 für das Ruhr Ding der Urbanen Künste Ruhr
sowie vom 01.07.2019 bis zum 15.10.2019 für die Ruhrtriennale und das ChorWerk Ruhr, wobei die tatsächliche Vertragsdauer von den jeweiligen Projekten abhängig ist.

Zur Vorbereitung der Produktionen (insbes. Bauproben, Proben und Materialwartung) und Gastspielen besteht in Einzelfällen auch bereits vor bzw. nach diesem Zeitraum ein Bedarf für bestimmte Tätigkeiten.

Die Mitarbeit erfolgt im Rahmen einer selbständigen Tätigkeit. Die Vergütung erfolgt zu den für die Kultur Ruhr GmbH feststehenden Honorarstundensätzen für das jeweilige Tätigkeitsprofil.

Wir erwarten von Ihnen:

  • für die Tätigkeit, auf die Sie sich bewerben, entsprechende fachliche Qualifikationen
  • mehrjährige einschlägige Berufserfahrungen im Theater-/Festival- und Eventbereich

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen zu den zuvor angezeigten Anforderungen. Mit der Bewerbung sind folgende Unterlagen vorzulegen: 

  1. chronologischer Lebenslauf mit Lichtbild
  2. Ausbildungs- und Tätigkeitszeugnisse
  3. Referenzen über Tätigkeiten, die dem Profil entsprechen, für das Sie sich bewerben unter Angabe einer Kontaktperson
  4. Kopie des Gewerbescheins bzw. Bestätigung Finanzamt über die angemeldete freiberufliche Tätigkeit (z.B. Umsatzsteueridentifikationsnummer)
  5. Nachweis der Betriebshaftpflichtversicherung
  6. Ersthelferbescheinigung
  7. Befähigungsnachweis Arbeitsbühnen (z.B. IPAF) (soweit vorhanden)
  8. Staplerschein (soweit vorhanden)

Sofern bereits eine Bewerbung im Jahr 2018 erfolgte, müssen die hierbei eingereichten Unterlagen zu Pos. 2. und 4. nicht erneut mitgeschickt werden.


Die Entscheidung für die technischen Mitarbeiter*innen, die die vorstehenden Anforderungen erfüllen, erfolgt anhand der Bewerbungsunterlagen. Entscheidend ist dabei die Teamfähigkeit, Belastbarkeit und die Anzahl der Jahre mit einschlägiger Berufserfahrung.

Die Unterlagen senden Sie bitte – gerne auch per Email (nur PDF-Format, max. 5 MB) – an die folgende Anschrift:

Kultur Ruhr GmbH
Technisches Betriebsbüro
Anke Wolter
Gerard-Mortier-Platz 1
D-44793 Bochum
T: +49 (0)234 97 48 33 27
F: +49 (0)234 97 48 33 29
Email: a.wolter@kulturruhr.com

Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 15. Januar 2019.

Wir behalten uns vor, auch schon vor Ablauf der Frist Bewerbungsgespräche zu führen.

 


Stellwerker*innen (vorrangig GrandMa)

Für verschiedene Projekte im Rahmen der Ruhrtriennale, der Urbanen Künste Ruhr und des ChorWerk Ruhr suchen wir: -

Stellwerker*innen (vorrangig GrandMa)

Die Kultur Ruhr GmbH ist Trägerin der Ruhrtriennale, der Urbane Künste Ruhr, des ChorWerk Ruhr und der Tanzlandschaft Ruhr. Gesellschafter der gemeinnützigen GmbH sind das Land Nordrhein-Westfalen und der Regionalverband Ruhr.
Die Ruhrtriennale ist ein international renommiertes, spartenübergreifendes Kunstfestival, das jedes Jahr in den industriekulturellen Spielorten des Ruhrgebiets Musiktheater, Schauspiel, Tanz, Installationen und Konzerte produziert und präsentiert.
Urbane Künste Ruhr ist eine vielgestaltige, dezentrale Institution für Gegenwartskunst im Ruhrgebiet. Sie initiiert Projekte im öffentlichen Raum, Ausstellungen, Residenz-Programme und Veranstaltungen, oft in Zusammenarbeit mit lokalen und internationalen Kooperationspartnern.
ChorWerk Ruhr, das professionelle und junge NRW Vokalensemble, zählt inzwischen zu den deutschen Spitzenchören. Seit der Gründung 1999 fanden im In- und Ausland viel beachtete Konzerte mit Musik aus allen Epochen bis zur Gegenwart statt.
Die Tanzlandschaft Ruhr entwickelt und fördert den Tanz in der Region, verbunden mit dem Choreographischen Zentrum NRW bildet sie PACT Zollverein, das internationale Zentrum für darstellende Kunst mit dem Schwerpunkt Tanz.

Der Bedarf für die ausgeschriebenen Tätigkeiten besteht für verschiedene Projekte innerhalb des Zeitraums
vom 15.04.2019 bis zum 15.07.2019 für das Ruhr Ding der Urbanen Künste Ruhr sowie
vom 01.07.2019 bis zum 15.10.2019 für die Ruhrtriennale und das ChorWerk Ruhr, wobei die tatsächliche Vertragsdauer von den jeweiligen Projekten abhängig ist.

Zur Vorbereitung der Produktionen (insbes. Bauproben, Proben und Materialwartung) und Gastspielen besteht in Einzelfällen auch bereits vor bzw. nach diesem Zeitraum ein Bedarf für bestimmte Tätigkeiten.
Die Mitarbeit erfolgt im Rahmen einer selbständigen Tätigkeit. Die Vergütung erfolgt zu den für die Kultur Ruhr GmbH feststehenden Honorarstundensätzen für das jeweilige Tätigkeitsprofil.

Wir erwarten von Ihnen:

  • für die Tätigkeit, auf die Sie sich bewerben, entsprechende fachliche Qualifikationen
  • mehrjährige einschlägige Berufserfahrungen im Theater-/Festival- und Eventbereich

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen zu den zuvor angezeigten Anforderungen. Mit der Bewerbung sind folgende Unterlagen vorzulegen:

  1. chronologischer Lebenslauf mit Lichtbild
  2. Ausbildungs- und Tätigkeitszeugnisse
  3. Referenzen über Tätigkeiten, die dem Profil entsprechen, für das Sie sich bewerben unter Angabe einer Kontaktperson
  4. Kopie des Gewerbescheins bzw. Bestätigung Finanzamt über angemeldete freiberufliche Tätigkeit (z.B. Umsatzsteueridentifikationsnummer)
  5. Nachweis der Betriebshaftpflichtversicherung
  6. Ersthelferbescheinigung
  7. Befähigungsnachweis Arbeitsbühnen (z.B. IPAF) (soweit vorhanden)
  8. Staplerschein (soweit vorhanden)

Sofern bereits eine Bewerbung im Jahr 2018 erfolgte, müssen die hierbei eingereichten Unterlagen zu Pos. 2. und 4. nicht erneut mitgeschickt werden.

Die Entscheidung für die Stellwerker*innen, die die vorstehenden Anforderungen erfüllen, erfolgt anhand der Bewerbungsunterlagen. Entscheidend ist dabei die Teamfähigkeit, Belastbarkeit und die Anzahl der Jahre mit einschlägiger Berufserfahrung.

Die Unterlagen senden Sie bitte – gerne auch per Email (nur PDF-Format, max. 5 MB) – an die folgende Anschrift:

Kultur Ruhr GmbH
Technisches Betriebsbüro
Anke Wolter
Gerard-Mortier-Platz 1
D-44793 Bochum
T: +49 (0)234 97 48 33 27
F: +49 (0)234 97 48 33 29
Email: a.wolter@kulturruhr.com

Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 15. Januar 2019. Wir behalten uns vor, auch schon vor Ablauf der Frist Bewerbungsgespräche zu führen.

 


Technische Mitarbeiter*innen Requisite

Für verschiedene Projekte im Rahmen der Ruhrtriennale, der Urbanen Künste Ruhr und des ChorWerk Ruhr suchen wir:

Mitarbeiter*innen der Requisite

Die Kultur Ruhr GmbH ist Trägerin der Ruhrtriennale, der Urbane Künste Ruhr, des ChorWerk Ruhr und der Tanzlandschaft Ruhr. Gesellschafter der gemeinnützigen GmbH sind das Land Nordrhein-Westfalen und der Regionalverband Ruhr.
Die Ruhrtriennale ist ein international renommiertes, spartenübergreifendes Kunstfestival, das jedes Jahr in den industriekulturellen Spielorten des Ruhrgebiets Musiktheater, Schauspiel, Tanz, Installationen und Konzerte produziert und präsentiert.
Urbane Künste Ruhr ist eine vielgestaltige, dezentrale Institution für Gegenwartskunst im Ruhrgebiet. Sie initiiert Projekte im öffentlichen Raum, Ausstellungen, Residenz-Programme und Veranstaltungen, oft in Zusammenarbeit mit lokalen und internationalen Kooperationspartnern.
Chorwerk Ruhr, das professionelle und junge NRW Vokalensemble, zählt inzwischen zu den deutschen Spitzenchören. Seit der Gründung 1999 fanden im In- und Ausland viel beachtete Konzerte mit Musik aus allen Epochen bis zur Gegenwart statt.
Die Tanzlandschaft Ruhr entwickelt und fördert den Tanz in der Region, verbunden mit dem Choreographischen Zentrum NRW bildet sie PACT Zollverein, das internationale Zentrum für darstellende Kunst mit dem Schwerpunkt Tanz.

Der Bedarf für die ausgeschriebenen Tätigkeiten besteht für verschiedene Projekte innerhalb des Zeitraums
vom 15.04.2019 bis zum 15.07.2019 für das Ruhr Ding der Urbanen Künste Ruhr
sowie vom 01.07.2019 bis zum 15.10.2019 für die Ruhrtriennale und das ChorWerk Ruhr, wobei die tatsächliche Vertragsdauer von den jeweiligen Projekten abhängig ist.

Zur Vorbereitung der Produktionen (insbes. Bauproben, Proben und Materialwartung) und Gastspielen besteht in Einzelfällen auch bereits vor bzw. nach diesem Zeitraum ein Bedarf für bestimmte Tätigkeiten.
Die Mitarbeit erfolgt im Rahmen einer selbständigen Tätigkeit. Die Vergütung erfolgt zu den für die Kultur Ruhr GmbH feststehenden Honorarstundensätzen für das jeweilige Tätigkeitsprofil.

Tätigkeiten:

  • Betreuung, Beschaffung, Reparatur, Lagerung, Inventarisierung und Neuanfertigung von Hand- und Spielrequisiten unter Einhaltung des vorgegebenen Budgets
  • Reparatur, Lagerung und Archivierung
  • Einrichtung von Requisiten, Möbeln und ggf. Spezial- und / oder Pyroeffekten und Theaterwaffen für den szenischen Probenbetrieb und die Aufführungen
  • Betreuung der szenischen Proben sowie eigenständige Organisation und / oder Durchführung von möglichen Änderungen und Ergänzungen von Requisiten, Möbeln und ggf. Spezial- und / oder Pyroeffekten unter technischen, handwerklichen und künstlerischen Aspekten
  • Abbau und Verpacken von Requisiten von Gastspielen, Koproduktionen sowie Einlagerung von Eigenproduktionen

Wir erwarten von Ihnen:

  • für die Tätigkeit, auf die Sie sich bewerben, entsprechende fachliche Qualifikationen
  • mehrjährige einschlägige Berufserfahrungen im Theater-/Festival- und Eventbereich
  • Führerschein mind. Klasse B

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen zu den zuvor angezeigten Anforderungen.

Mit der Bewerbung sind folgende Unterlagen vorzulegen:

  1. chronologischer Lebenslauf mit Lichtbild
  2. Ausbildungs- und Tätigkeitszeugnisse
  3. Referenzen über Tätigkeiten, die dem Profil entsprechen, für das Sie sich bewerben unter Angabe einer Kontaktperson
  4. Kopie des Gewerbescheins bzw. Bestätigung Finanzamt über die angemeldete freiberufliche Tätigkeit (z.B. Umsatzsteueridentifikationsnummer)
  5. Nachweis der Betriebshaftpflichtversicherung
  6. Ersthelferbescheinigung
  7. Befähigungsnachweis Arbeitsbühnen (z.B. IPAF) (soweit vorhanden)
  8. Pyroschein (soweit vorhanden)

Die Entscheidung für die technischen Mitarbeiter*innen, die die vorstehenden Anforderungen erfüllen, erfolgt anhand der Bewerbungsunterlagen. Entscheidend ist dabei die Teamfähigkeit, Belastbarkeit und die Anzahl der Jahre mit einschlägiger Berufserfahrung.

Die Unterlagen senden Sie bitte – gerne auch per Email (nur PDF-Format, max. 5 MB) – an die folgende Anschrift:

Kultur Ruhr GmbH
Technisches Betriebsbüro
Anke Wolter
Gerard-Mortier-Platz 1
D-44793 Bochum
T: +49 (0)234 97 48 33 27
F: +49 (0)234 97 48 33 29
Email: a.wolter@kulturruhr.com

Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 15. Januar 2019. Wir behalten uns vor, auch schon vor Ablauf der Frist Bewerbungsgespräche zu führen.

 


Technische Mitarbeiter*innen für den Bereich Ausstattung

Für verschiedene Projekte im Rahmen der Ruhrtriennale, der Urbanen Künste Ruhr und des ChorWerk Ruhr suchen wir:

Technische Mitarbeiter*innen für den Bereich Ausstattung

Die Kultur Ruhr GmbH ist Trägerin der Ruhrtriennale, der Urbane Künste Ruhr, des ChorWerk Ruhr und der Tanzlandschaft Ruhr. Gesellschafter der gemeinnützigen GmbH sind das Land Nordrhein-Westfalen und der Regionalverband Ruhr.
Die Ruhrtriennale ist ein international renommiertes, spartenübergreifendes Kunstfestival, das jedes Jahr in den industriekulturellen Spielorten des Ruhrgebiets Musiktheater, Schauspiel, Tanz, Installationen und Konzerte produziert und präsentiert.
Urbane Künste Ruhr ist eine vielgestaltige, dezentrale Institution für Gegenwartskunst im Ruhrgebiet. Sie initiiert Projekte im öffentlichen Raum, Ausstellungen, Residenz-Programme und Veranstaltungen, oft in Zusammenarbeit mit lokalen und internationalen Kooperationspartnern.
Chorwerk Ruhr, das professionelle und junge NRW Vokalensemble, zählt inzwischen zu den deutschen Spitzenchören. Seit der Gründung 1999 fanden im In- und Ausland viel beachtete Konzerte mit Musik aus allen Epochen bis zur Gegenwart statt.
Die Tanzlandschaft Ruhr entwickelt und fördert den Tanz in der Region, verbunden mit dem Choreographischen Zentrum NRW bildet sie PACT Zollverein, das internationale Zentrum für darstellende Kunst mit dem Schwerpunkt Tanz.

Der Bedarf für die ausgeschriebenen Tätigkeiten besteht für verschiedene Projekte innerhalb des Zeitraums
vom 15.04.2019 bis zum 15.07.2019 für das Ruhr Ding der Urbanen Künste Ruhr sowie vom 01.07.2019 bis zum 15.10.2019 für die Ruhrtriennale und das ChorWerk Ruhr, wobei die tatsächliche Vertragsdauer von den jeweiligen Projekten abhängig ist.

Zur Vorbereitung der Produktionen (insbes. Bauproben, Proben und Materialwartung) und Gastspielen besteht in Einzelfällen auch bereits vor bzw. nach diesem Zeitraum ein Bedarf für bestimmte Tätigkeiten.
Die Mitarbeit erfolgt im Rahmen einer selbständigen Tätigkeit. Die Vergütung erfolgt zu den für die Kultur Ruhr GmbH feststehenden Honorarstundensätzen für das jeweilige Tätigkeitsprofil.

Tätigkeiten:

  • Aufbau und Abbau von Dekorationen unterschiedlichster Art, in Zusammenarbeit mit externen Montageteams
  • Selbständiges Betreuen von Proben und Vorstellungen, von Neuproduktionen und Gastspielen
  • Ausstattungsseitige Umsetzung der künstlerischen Vorstellungen des Szenenbildes mit Dokumentation / Erstellen des Szenariums
  • Zusammenarbeit mit dem Regieteam und den Bühnenbildnern

Wir erwarten von Ihnen:

  • für die Tätigkeit, auf die Sie sich bewerben, entsprechende fachliche Qualifikationen
  • mehrjährige einschlägige Berufserfahrungen im Theater-/Festival- und Eventbereich

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen zu den zuvor angezeigten Anforderungen.

Mit der Bewerbung sind folgende Unterlagen vorzulegen:

  1. chronologischer Lebenslauf mit Lichtbild
  2. Ausbildungs- und Tätigkeitszeugnisse
  3. Referenzen über Tätigkeiten, die dem Profil entsprechen, für das Sie sich bewerben unter Angabe einer Kontaktperson
  4. Kopie des Gewerbescheins bzw. Bestätigung Finanzamt über die angemeldete freiberufliche Tätigkeit (z.B. Umsatzsteueridentifikationsnummer)
  5. Nachweis der Betriebshaftpflichtversicherung
  6. Ersthelferbescheinigung
  7. Befähigungsnachweis Arbeitsbühnen (z.B. IPAF) (soweit vorhanden)
  8. Staplerschein (soweit vorhanden)

Die Entscheidung für die technischen Mitarbeiter*innen, die die vorstehenden Anforderungen erfüllen, erfolgt anhand der Bewerbungsunterlagen. Entscheidend ist dabei die Teamfähigkeit, Belastbarkeit und die Anzahl der Jahre mit einschlägiger Berufserfahrung.

Die Unterlagen senden Sie bitte – gerne auch per Email (nur PDF-Format, max. 5 MB) – an die folgende Anschrift:

Kultur Ruhr GmbH
Technisches Betriebsbüro
Anke Wolter
Gerard-Mortier-Platz 1
D-44793 Bochum
T: +49 (0)234 97 48 33 27
F: +49 (0)234 97 48 33 29
Email: a.wolter@kulturruhr.com

Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 15. Januar 2019. Wir behalten uns vor, auch schon vor Ablauf der Frist Bewerbungsgespräche zu führen.

 


Meister*innen für Veranstaltungstechnik für die Bereiche Bühne, Licht, Ton, Video

Für verschiedene Projekte im Rahmen der Ruhrtriennale, der Urbanen Künste Ruhr und des ChorWerk Ruhr suchen wir:

Meister*innen für Veranstaltungstechnik für die Bereiche Bühne, Licht, Ton, Video

Die Kultur Ruhr GmbH ist Trägerin der Ruhrtriennale, der Urbane Künste Ruhr, des ChorWerk Ruhr und der Tanzlandschaft Ruhr. Gesellschafter der gemeinnützigen GmbH sind das Land Nordrhein-Westfalen und der Regionalverband Ruhr.
Die Ruhrtriennale ist ein international renommiertes, spartenübergreifendes Kunstfestival, das jedes Jahr in den industriekulturellen Spielorten des Ruhrgebiets Musiktheater, Schauspiel, Tanz, Installationen und Konzerte produziert und präsentiert.
Urbane Künste Ruhr ist eine vielgestaltige, dezentrale Institution für Gegenwartskunst im Ruhrgebiet. Sie initiiert Projekte im öffentlichen Raum, Ausstellungen, Residenz-Programme und Veranstaltungen, oft in Zusammenarbeit mit lokalen und internationalen Kooperationspartnern.
ChorWerk Ruhr, das professionelle und junge NRW Vokalensemble, zählt inzwischen zu den deutschen Spitzenchören. Seit der Gründung 1999 fanden im In- und Ausland viel beachtete Konzerte mit Musik aus allen Epochen bis zur Gegenwart statt.
Die Tanzlandschaft Ruhr entwickelt und fördert den Tanz in der Region, verbunden mit dem Choreographischen Zentrum NRW bildet sie PACT Zollverein, das internationale Zentrum für darstellende Kunst mit dem Schwerpunkt Tanz.

Der Bedarf für die ausgeschriebenen Tätigkeiten besteht für verschiedene Projekte innerhalb des Zeitraums
vom 15.04.2019 bis zum 15.07.2019 für das Ruhr Ding der Urbanen Künste Ruhr sowie vom 01.07.2019 bis zum 15.10.2019 für die Ruhrtriennale und das ChorWerk Ruhr, wobei die tatsächliche Vertragsdauer von den jeweiligen Projekten abhängig ist.

Zur Vorbereitung der Produktionen (insbes. Bauproben, Proben und Materialwartung) und Gastspielen besteht in Einzelfällen auch bereits vor bzw. nach diesem Zeitraum ein Bedarf für bestimmte Tätigkeiten.
Die Mitarbeit erfolgt im Rahmen einer selbständigen Tätigkeit. Die Vergütung erfolgt zu den für die Kultur Ruhr GmbH feststehenden Honorarstundensätzen für das jeweilige Tätigkeitsprofil.

Wir erwarten von Ihnen:

  • für die Tätigkeit, auf die Sie sich bewerben, entsprechende fachliche Qualifikationen
  • mehrjährige einschlägige Berufserfahrungen im Theater-/Festival- und Eventbereich

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen zu den zuvor angezeigten Anforderungen.

Mit der Bewerbung sind folgende Unterlagen vorzulegen:

  1. chronologischer Lebenslauf mit Lichtbild
  2. Ausbildungs- und Tätigkeitszeugnisse
  3. Referenzen über Tätigkeiten, die dem Profil entsprechen, für das Sie sich bewerben unter Angabe einer Kontaktperson
  4. Kopie des Gewerbescheins bzw. Bestätigung Finanzamt über angemeldete freiberufliche Tätigkeit (z.B. Umsatzsteueridentifikationsnummer)
  5. Nachweis der Betriebshaftpflichtversicherung
  6. Ersthelferbescheinigung
  7. Befähigungsnachweis Arbeitsbühnen (z.B. IPAF) (soweit vorhanden)
  8. Staplerschein (soweit vorhanden)

Sofern bereits eine Bewerbung im Jahr 2018 erfolgte, müssen die hierbei eingereichten Unterlagen zu Pos. 2. und 4. nicht erneut mitgeschickt werden.

Die Entscheidung für die Meister*innen für Veranstaltungstechnik, die die vorstehenden Anforderungen erfüllen, erfolgt anhand der Bewerbungsunterlagen. Entscheidend ist dabei die Teamfähigkeit, Belastbarkeit und die Anzahl der Jahre mit einschlägiger Berufserfahrung.

Die Unterlagen senden Sie bitte – gerne auch per Email (nur PDF-Format, max. 5 MB) – an die folgende Anschrift:

Kultur Ruhr GmbH
Technisches Betriebsbüro
Anke Wolter
Gerard-Mortier-Platz 1
D-44793 Bochum
T: +49 (0)234 97 48 33 27
F: +49 (0)234 97 48 33 29
Email: a.wolter@kulturruhr.com

Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 15. Januar 2019. Wir behalten uns vor, auch schon vor Ablauf der Frist Bewerbungsgespräche zu führen.

 


Technische Projektleiter*innen

Für verschiedene Projekte im Rahmen der Ruhrtriennale, der Urbanen Künste Ruhr und des ChorWerk Ruhr suchen wir:

Technische Projektleiter*innen

Die Kultur Ruhr GmbH ist Trägerin der Ruhrtriennale, der Urbane Künste Ruhr, des ChorWerk Ruhr und der Tanzlandschaft Ruhr. Gesellschafter der gemeinnützigen GmbH sind das Land Nordrhein-Westfalen und der Regionalverband Ruhr.
Die Ruhrtriennale ist ein international renommiertes, spartenübergreifendes Kunstfestival, das jedes Jahr in den industriekulturellen Spielorten des Ruhrgebiets Musiktheater, Schauspiel, Tanz, Installationen und Konzerte produziert und präsentiert. Urbane Künste Ruhr ist eine vielgestaltige, dezentrale Institution für Gegenwartskunst im Ruhrgebiet. Sie initiiert Projekte im öffentlichen Raum, Ausstellungen, Residenz-Programme und Veranstaltungen, oft in Zusammenarbeit mit lokalen und internationalen Kooperationspartnern.
Chorwerk Ruhr, das professionelle und junge NRW Vokalensemble, zählt inzwischen zu den deutschen Spitzenchören. Seit der Gründung 1999 fanden im In- und Ausland viel beachtete Konzerte mit Musik aus allen Epochen bis zur Gegenwart statt.
Die Tanzlandschaft Ruhr entwickelt und fördert den Tanz in der Region, verbunden mit dem Choreographischen Zentrum NRW bildet sie PACT Zollverein, das internationale Zentrum für darstellende Kunst mit dem Schwerpunkt Tanz.

Der Bedarf für die ausgeschriebenen Tätigkeiten besteht für verschiedene Projekte innerhalb des Zeitraums
vom 15.04.2019 bis zum 15.07.2019 für das Ruhr Ding der Urbanen Künste Ruhr sowie vom 01.07.2019 bis zum 15.10.2019 für die Ruhrtriennale und das ChorWerk Ruhr, wobei die tatsächliche Vertragsdauer von den jeweiligen Projekten abhängig ist.

Zur Vorbereitung der Produktionen (insbes. Bauproben, Proben und Materialwartung) und Gastspielen besteht in Einzelfällen auch bereits vor bzw. nach diesem Zeitraum ein Bedarf für bestimmte Tätigkeiten.
Die Mitarbeit erfolgt im Rahmen einer selbständigen Tätigkeit. Die Vergütung erfolgt zu den für die Kultur Ruhr GmbH feststehenden Honorarstundensätzen für das jeweilige Tätigkeitsprofil.

Wir erwarten von Ihnen:

  • für die Tätigkeit, auf die Sie sich bewerben, entsprechende fachliche Qualifikationen
  • mehrjährige einschlägige Berufserfahrungen im Theater-/Festival- und Eventbereich

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen zu den zuvor angezeigten Anforderungen.

Mit der Bewerbung sind folgende Unterlagen vorzulegen:

  1. chronologischer Lebenslauf mit Lichtbild
  2. Ausbildungs- und Tätigkeitszeugnisse
  3. Referenzen über Tätigkeiten, die dem Profil entsprechen, für das Sie sich bewerben unter Angabe einer Kontaktperson
  4. Kopie des Gewerbescheins bzw. Bestätigung Finanzamt über angemeldete freiberufliche Tätigkeit (z.B. Umsatzsteueridentifikationsnummer)
  5. Nachweis der Betriebshaftpflichtversicherung
  6. Ersthelferbescheinigung
  7. Befähigungsnachweis Arbeitsbühnen (z.B. IPAF) (soweit vorhanden)
  8. Staplerschein (soweit vorhanden)

Sofern bereits eine Bewerbung im Jahr 2018 erfolgte, müssen die hierbei eingereichten Unterlagen zu Pos. 2. und 4. nicht erneut mitgeschickt werden.

Die Entscheidung für die technischen Projektleiter*innen, die die vorstehenden Anforderungen erfüllen, erfolgt anhand der Bewerbungsunterlagen. Entscheidend ist dabei die Teamfähigkeit, Belastbarkeit und die Anzahl der Jahre mit einschlägiger Berufserfahrung.

Die Unterlagen senden Sie bitte – gerne auch per Email (nur PDF-Format, max. 5 MB) – an die folgende Anschrift:

Kultur Ruhr GmbH
Technisches Betriebsbüro
Anke Wolter
Gerard-Mortier-Platz 1
D-44793 Bochum
T: +49 (0)234 97 48 33 27
F: +49 (0)234 97 48 33 29
Email: a.wolter@kulturruhr.com

Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 15. Januar 2019. Wir behalten uns vor, auch schon vor Ablauf der Frist Bewerbungsgespräche zu führen.

© Ruhrtriennale

powered by Peppered