Yuen Shan
Yuen Shan | © Volker Beushausen, Ruhrtriennale 2022

In vier rituellen Schritten vollzieht sich der menschliche Lebenszyklus von der Geburt bis zum Abschied, der mit dem Werden und Vergehen der Umwelt gleichgesetzt ist.

Über das Konzert

Michael Ranta Yuen Shan

Michael Rantas Komposition für Schlagwerk und achtkanaliges Tonband ist eine musikalische Kosmologie, die vom Taoismus inspiriert ist. In vier rituellen Schritten vollzieht sich der menschliche Lebenszyklus von der Geburt bis zum Abschied, der mit dem Werden und Vergehen der Umwelt gleichgesetzt ist. Die Hörerfahrung ist übervoll – ein nuanciertes Kontinuum natürlicher Klänge. Sie verbindet Michael Rantas Hingabe an das fernöstliche Instrumentarium mit Mitteln der elektroakustischen Musik. Der ehemalige Assistent und Schüler von Harry Partch war erstmals 1970 mit Karlheinz Stockhausen zur Expo in Osaka auf den asiatischen Kontinent gekommen. Inspiriert von den asiatischen Kulturen blieb Ranta, um im Elektronischen Studio Tokyo zu arbeiten. 1972 zog er weiter nach Taiwan, wo er unter anderem an der Taiwan National Arts Academy lehrte. Dort besuchte er täglich den Yuen Shan (»vollkommener Berg«), wo er sich in der Praxis des Tai-Chi übte. Über 30 Jahre liegen zwischen dem ersten Impuls und dem Abschluss des Werks 2014 in Köln.

Die Einladung an das renommierte Schlagquartett Köln umfasst die Fortführung einer fruchtbaren Zusammenarbeit zwischen dem Komponisten und dem Ensemble, das sich und das üppige Instrumentarium mit gewohnter Experimentierfreude in ungewohnter Konzertaufstellung präsentiert.

Yuen Shan
Yuen Shan | © Volker Beushausen, Ruhrtriennale 2022
Yuen Shan
Yuen Shan | © Volker Beushausen, Ruhrtriennale 2022
Schlagquartett Köln
Schlagquartett Köln | © Volker Beushausen, Ruhrtriennale 2022
Michael Ranta
Michael Ranta | © Volker Beushausen, Ruhrtriennale 2022

Termine und Tickets

Diese Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren