None
© Jens Sethzman

In »to come (extended)« experimentieren 15 Tänzer:innen mit kollektiven Formen der Lust und befragen sie auf ihre gesellschaftlichen Voraussetzungen hin.

Über die Produktion

Mette Ingvartsens Performance to come (extended) ist letzter Teil und Höhepunkt ihres Werkzyklus Red Pieces. In ihm hatte die dänische Choreografin systematisch das Zusammenspiel von privaten, öffentlichen und politischen Sphären von Sexualität erforscht. Kontaktarme Zeiten wie die unseren haben die Rolle von Berührungen, Begehren und Sexualität fundamental verändert. Grund genug, diese ikonischen Arbeit noch einmal aufzusuchen.

Ständig sind wir von Bildern sexueller Körper umgeben. In Werbung, Internet, Kino, Zeitschriften – Medien aller Art – wird das Intime, das Erogene ausgestellt. Fleisch, Flüssigkeiten, Haut, Brüste und Ärsche gehören nicht mehr in die späten Stunden der dunklen Kaschemme um die Ecke, sondern sind zu alltäglichen Eindrücken geworden. Erotische Bilder, Texte und Geräusche wirken im öffentlichen Raum mittlerweile so aktiv wie hinter geschlossenen Schlafzimmertüren und haben unser Verhältnis zum Körperlichen verändert.

In to come (extended) experimentieren 15 Tänzer:innen mit kollektiven Formen der Lust und befragen sie auf ihre gesellschaftlichen Voraussetzungen hin. Sie zerlegen die erotische Ordnung in ihre einzelnen Bestandteile, untersuchen sexuelle, orgiastische und soziale Ausdrucksformen, überdenken Mechanismen des Begehrens, erforschen, auf welch unterschiedliche Weisen Körper sich verbinden können und sich das Individuelle ins Kollektive auflöst.

Eine Produktion von Mette Ingvartsen und Great Investment. Koproduziert mit Volksbühne, steirischer herbst festival, NEXT festival/ Kunstencentrum BUDA, Festival d'Automne, Les Spectacles vivants - Centre Pompidou, Dansehallerne, CCN2 - Centre chorégraphique national de Grenoble, Dansens Hus, SPRING Performing Arts Festival, NEXT festival / le phénix scène nationale Valenciennes pole européen de création.

Ruhrtriennale 2022 – Trailer: to come (extended)
None
© Jens Sethzman
None
© Jens Sethzman
None
© Jens Sethzman

Aus dem Magazin

Termine und Tickets

Diese Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren