Point Line Area
Point Line Area | © Thomas Berns / Ruhrtriennale 2021

Feine Nuancen und extreme dynamische Kontraste erwachsen aus dem kollektiven Perkussionsritual.

Über das Konzert

Parallel zur Veranstaltung am 18. September 2021 wird das Konzert als Livestream übertragen. Ab dem 20. September ist »POINT LINE AREA« dann auch als Video-on-Demand verfügbar.

 

Über 50 Schlagzeuger:innen bringen die monumentale Kraftzentrale im Landschaftspark Duisburg-Nord zum Tönen. Die Aufstellung erinnert an ein voll besetztes Schachbrett: Abstandsregeln dienen hier als optisches Strukturelement. In Fritz Hausers Raum-Klang-Komposition erhalten die Spieler:innen eine individuelle Hörbarkeit und lösen sich gleichzeitig in einem Soundmosaik von 400 m² auf. Zwar verfügen alle über die gleiche Grundausstattung an Instrumenten, doch in Material, Bauweise und Charakter unterscheiden sich diese ebenso wie die Menschen, die sie zum Klingen bringen. In feierlicher Konzentration verbinden sie punktuelle Klangereignisse zu rhythmischen Linien und lassen sie zu monochromen Klangflächen anschwellen. Feine Nuancen und extreme dynamische Kontraste erwachsen aus dem kollektiven Perkussionsritual. Fritz Hauser koloriert ein Klangmeer, wo einst Hochofenwind produziert wurde.

Point Line Area
Point Line Area | © Thomas Berns / Ruhrtriennale 2021
Point Line Area
Point Line Area | © Thomas Berns / Ruhrtriennale 2021
Point Line Area
Point Line Area | © Thomas Berns / Ruhrtriennale 2021
Point Line Area
Point Line Area | © Thomas Berns / Ruhrtriennale 2021
Point Line Area. Auf dem Bild Fritz Hauser.
Point Line Area. Auf dem Bild Fritz Hauser. | © Thomas Berns / Ruhrtriennale 2021
Point Line Area
Point Line Area | © Thomas Berns / Ruhrtriennale 2021

Audioeinführung

Um den Soundcloud-Player nutzen zu können, muss externer Inhalt geladen werden, der im Einzelfall Cookies setzt. Um diesen Inhalt zu laden müssen Sie Ihre Cookie-Einstellungen ändern und Cookies für Werbung akzeptieren.

Um den Soundcloud-Player nutzen zu können, muss externer Inhalt geladen werden, der im Einzelfall Cookies setzt. Um diesen Inhalt zu laden müssen Sie Ihre Cookie-Einstellungen ändern und Cookies für Werbung akzeptieren.

Ruhrtriennale-Dramaturgin Johanna Danhauser hat den Schweizer Schlagzeuger und Komponisten Fritz Hauser zum Interview getroffen und ihn zu seinen Arbeiten POINT LINE AREA. Ein Perkussionsritual, Werke für ein Werksglockenspiel und Spettro befragt.

FREYBIER_digital Episode 4: Barbara Frey im Gespräch mit Fritz Hauser

Aus dem Magazin

Termine und Tickets

Diese Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren