None
© Rudy Carlier

Wer einmal in den Bann der überirdischen A-Capella-Netze des Huelgas Emsembles gezogen wurde, will tiefer hinabsteigen in das Reich der Vokalpolyphonie.

Über das Konzert

Magister Perotinus (ca. 1207–1238): Viderunt omnes        
Pierre de Manchicourt
(ca. 1510–1564): Jubilate Deo
Anonyme (Zypern, um 1380): O radix Jesse
Josquin Desprez (ca. 1455–1521) Sanctus aus Missa Faisant regretz
Solage (um 1380): Fumeux fume
Cipriano de Rore (1516–1565): Calami sonum ferentes
Guillaume de Machaut (1300–1377): Gloria aus Messe de Nostre Dame
Jacobus Clement (ca. 1515–1556): Qui consolabatur me
Anonyme (Albion, um 1320): Virgo salvavit hominem
Scipione Lacorcia (ca. 1580–1620): Stravagante pensiero
Anonyme (Winchester 10. Jhdt.): Alleluia Judicabunt

Gesang ist so flüchtig wie Rauchkringel. Er lässt sich nicht konservieren oder im Museum ausstellen, er existiert nur im Augenblick. Deshalb braucht es Zeitreisende wie die Sänger:innen des belgischen Huelgas Ensembles, die uns Zuhörende in die Geheimnisse der frühen Musikgeschichte einweihen. Wer einmal in den Bann ihrer überirdischen A-Capella-Netze gezogen wurde, will tiefer hinabsteigen in das Reich der Vokalpolyphonie. Paul Van Nevel, der musikalische Leiter des Ensembles, hat archäologische Pionierarbeit auf diesem Gebiet geleistet und zahlreiche mehrstimmige Werke von Mittelalter bis Frühbarock ausgegraben, über deren Komponisten man heute oft kaum mehr als eine Grabinschrift kennt. Sein Programm für die Ruhrtriennale versammelt die freien Radikale der Alten Musik, jene Regelverstöße und waghalsigen Experimente, die – wie so oft – Innovationen in die Wege geleitet haben. Ein Organum aus Winchester von 1050 etwa gilt als erster Hinweis auf die Einführung einer zweiten Melodiestimme, die das gängige Notationssystem sprengte; Pérotins frühes vierstimmiges Viderunt omnes inspirierte indessen die Minimal Music des 20. Jahrhunderts; und das nahezu psychedelische altfranzösische Rondo Fumeux fume par fumée deutet musikalisch aus, was die mysteriös verschlungenen Worte verströmen. 

Termine und Tickets

Diese Veranstaltungen könnten Sie auch interessieren