Skip to main content

Was interessiert mich dein Geschwätz von gestern!? – Neue Konflikte, neue Feinde: Hält die Geschichte noch Lösungen bereit?

zeIT FoRuM KuLtUr

plainpicture/Alain Caste

„Wehret den Anfängen“, „Von deutschem Boden darf nie wieder Krieg ausgehen“ – diese Grundsätze entstanden 1945 aus den Erfahrungen von Krieg und Gewaltherrschaft. Geschichte wurde nicht als etwas Vergangenes und Abgeschlossenes begriffen, sondern als Mahnung und Grundlage für Zukunftsentscheidungen. Doch es leben immer weniger Menschen, die die Schrecken des Krieges noch aus eigener Erfahrung kennen. Damit geraten Gewissheiten ins Wanken. Gleichzeitig wird die Welt unübersichtlicher. Politische Fronten verändern sich, neue Konflikte entstehen. Von Deutschland wird erwartet, dass es mehr Verantwortung übernimmt. Kommen wir dem Terror des IS noch mit Prinzipien bei, die auf 70 Jahre alten Erfahrungen fußen? Wie reagieren wir auf die Ukrainekrise? Oder allgemein gefragt: Müssen wir unsere tradierten Koordinaten so schnell anpassen, wie sich politische Ausgangslagen ändern? Muss unser Geschichtsbewusstsein so flexibel werden wie unsere restliche Lebenswelt? Lässt sich Zukunft noch aus Geschichte heraus gestalten?

Tickets