Skip to main content

sMyLe!

Der Künstler Darren O´Donnell stellt mit seinen Projekten und künstlerischen Formaten die Verhältnisse auf den Kopf. Mit überraschenden Perspektivwechseln bringt er gewachsene Strukturen in Bewegung. SMYLE steht für "The Mammalian Succession Model of Youth Labour Engagement" was nichts anderes bedeutet, als dass die jungen Menschen, mit denen man arbeitet als mögliche NachfolgerInnen angesehen und behandelt werden. Arbeitsgrundlage sind Prinzipien wie Kollegialität, soziales Kapital, Freundschaft und Performativität. Es geht um die ultimative Inklusion von jungen Menschen, die ihnen den größtmöglichen Spielraum gibt.

Der Workshop wird ebenfalls geleitet von Wendell Williams, der als 11jähriger begonnen hat mit Mammalian Diving Reflex zu arbeiten und jetzt, 10 Jahre später, selbst Projekte anleitet und zwei Ruhrgebiets-Teenagern, die seit 2012 bei der Ruhrtriennale aktiv sind und vielleicht in Zukunft mal den Laden übernehmen.

Hier kommt man in Kontakt mit alternativen Ideen zum Umgang mit jungen Leuten. Wieviel Umdenken ist in einer Schule gewollt und möglich? Lasst uns Machtverhältnisse offenlegen und gemeinsam anders miteinander umgehen.

Englische Sprachkenntnisse sind hilfreich.

Tickets