Skip to main content

Schauspiel / Deutschlandpremiere

sUmPFLaND

Studio ORKA

Stephan Glagla/Ruhrtriennale 2016

Ein Outdoor - Familienstück für Menschen von 8 bis 108 Jahren

Mitten im Nirgendwo steht ein Café. Früher war hier der Zielpunkt eines berühmten Radrennens. Früher gab es viele Gäste, alle kamen vorbei, das Café war das pralle Leben. Heute ist davon nichts geblieben. Das Café versinkt langsam aber sicher im Boden. Und keiner weiß, warum der Boden genau hier sinkt. Dieser Ort ist der blaue Fleck der Erde. Vielleicht prallte einst die Erde hier gegen einen anderen Planeten? Heute ist das Café eingefallen, zerquetscht, versunken. Doch ein paar wenige Menschen gibt es noch, die nicht nach Hause gehen. Es wird viel gelacht, über Witze, die außer ihnen keiner lustig findet. Es wird viel zugehört, weil Stille hier erlaubt ist. Es wird viel getanzt, wie sonst wilde Kinder tanzen. Hier ist alles genau das, was es ist. Manchmal sehr besonders, manchmal sehr normal.

“Sumpfland” ist ein Familienstück, das von Menschen handelt, die voller Mut und Kraft aufrecht bleiben. Es geht um Trost, und wie man ihn anderen geben kann. Es geht um Träumer. Um frei herumlaufendes Wild und um zu warmes Bier.

© Phile Deprez

Pressezitate

Sumpfland ist die Geschichte von Antihelden, denen es nicht gelingt, das Leben zu führen, das sie einmal vorhatten zu führen. Diese Tragikomödie für alle ab 8 ist zwar eine Flucht aus dem Alltag, bedient sich aber gleichzeitig dessen ganz normaler Emotionen wie Trauer, Angst und Liebe.“

Etcetera

Besetzung/ Mitwirkende

Konzept - Studio ORKA
Von und mit - Philippe Van de Velde, Martine Decroos, Dominique Van Malder, Julie Delrue (26., 27. August), Eline Kuppens, Titus Devoogdt, Janne Desmet
Musik - Wim Deliveyne, Peter De Bosschere, Luc Waegeman
Bühne - Philippe Van de Velde, Kwint Manshoven
Bühnenbildumsetzung - Philippe Van de Velde, Kwint Manshoven, Kris Van Oudenhoven, Stef Decoster, Niels Ieven, Bart Van Bellegem, Bram Rombouts, Kobe Vandenberghe
Coach - Peter Monsaert
Produktion - Maarten Naessens, Famke Dhont, Isabelle Vermeulen, Karen Van De Voorde
Kostüm - Maartje Van Bourgognie, Elise Goedgezelschap
Technik - Lorin Duquesne

Tickets