Skip to main content

Musik

MaRIeNVesPeR

Claudio Monteverdi, Philippe Herreweghe
Collegium Vocale Gent

Volker Beushausen/Ruhrtriennale 2017

Die Zeitgenossen von Claudio Monteverdi nannten ihn „L’Oracolo della musica“, das Orakel der Musik. Mit seinem überwiegend vokalen Werk schlug der „erste moderne Komponist“ eigenhändig eine Seite in der Musikgeschichte um. In seinen Partituren entwickelte sich die ausgewogene Renaissance-Polyfonie sich zu einer farbenreichen barocken Sprache, die alle Register zog, um den Reichtum menschlicher Emotionen in Musik umzusetzen. In seiner „Vespro della Beata Vergine“ streiten üppige Polyfonie, konzertante Mehrchörigkeit und expressive solistische Passagen um Aufmerksamkeit, ohne den Zusammenhang des Ganzen aufs Spiel zu setzen. In der reichen Akustik der Maschinenhalle der Zeche Zollern in Dortmund führt Philippe Herreweghe das Collegium Vocale Gent durch die Klangkathedrale von Monteverdis religiösem Meisterwerk.

Volker Beushausen/Ruhrtriennale 2017

Volker Beushausen/Ruhrtriennale 2017

Volker Beushausen/Ruhrtriennale 2017

Volker Beushausen/Ruhrtriennale 2017

Tickets