Skip to main content

DIgITaLe DIsSIDeNtEn

Digitale DissidentInnen sind die Krieger des digitalen Zeitalters: Republikanische PatriotInnen, radikale AnarchistInnen und Cyber-Hippies kämpfen Seite an Seite für Transparenz und Privatsphäre in der digitalen Welt, die mehr und mehr in unser Lebens einbricht. Dafür sitzen sie im Gefängnis, leben im Exil, haben Karriere und Familie verloren. Warum tun sie das? Was treibt sie an? Wovor warnen sie uns?
Der Film gibt Einblicke in die Motive der Ex-NSA-Mitarbeiter Thomas Drake und Bill Binney, von WikiLeaks-Gründer Julian Assange oder der ehemaligen britischen  MI5-Agentin Annie Machon. Zu Wort kommt auch der Ur-Vater der Whistleblower, Daniel Ellsberg, der in den 1970er Jahren die sog. Pentagon Papers veröffentlichte. Regisseur Cyril Tuschi stellt diesen ProtagonistInnen der Szene kritische Positionen zur Seite wie den CDU-Politiker Stephan Mayer, der über die Vorteile der Vorratsdatenspeicherung spricht oder Hans Wieser von Microsoft, der die Chancen von Big Data dagegen hält.

Immer mittwochs um 19.30 Uhr

Tickets