Skip to main content

exPERIeNcE: VIrTuAL ReALIty

Christin Marczinzik, Thi Binh Minh Nguyen, Felix Herbst

Willkommen in Cyberworld! Am 10. und 11. September verwandelt sich das Refektorium zu einem Virtual Reality-Laboratorium. Hier hat man die Chance, in das Grenzgebiet zwischen Realität und digitaler Umgebung einzutauchen. Wir präsentieren diverse hochinnovative und fantasievolle VR-Projekte von Künstlern, die technologisch wie künstlerisch ganz vorne dabei sind. Komm einfach vorbei: Eintritt, Oculus Rift-Brille und unvergessliche, zukunftsweisende Erfahrungen sind frei.

Folgende Virtual Reality-Künstler sind im Laboratorium vertreten:

Julius Horsthuis ist Visual Effects(VFX)-Designer und Fraktalkünstler. Er kreierte visuelle Effekte für mehrere große niederländische Filme und experimentiert mit sogenannten fraktalen Umgebungen, die auf geometrischen Mustern basieren. Seine Filme und VR-Erfahrungen waren schon auf Festivals in der ganzen Welt zu sehen. Bei der Ruhrtriennale präsentiert er diverse Projekte: ("Crystal Habit", "The Cryogenian", "Foreign Nature", "From Nothing", "Machine VR"). Auf seiner Webseite bekommt man einen Vorgeschmack: http://www.julius-horsthuis.com

Sander Veenhof und Rosa Frabsnap erfinden mit "Cyborg Dating 2.0." digitales Dating neu. Mit einer Oculus Rift geht man in Paaren auf den Vorplatz der Jahrhunderthalle und macht dort einen Spaziergang. Einer geht in einem virtuellen Wald spazieren, die andere Person führt an wirklichen Hindernissen entlang und vorbei: Zuschauer, Objekte, Autos. Ist das noch führen oder ist es schon flirten? Der Spaziergang wird zum digitalen Date, mit Picknickkorb und Rose. Spielerisch, klug und humorvoll - und am Ende will niemand mehr auf Tinder.

“Swing” startete als studentisches Projekt von Christin Marczinzik und Thi Binh Minh Nguyen, zu dem später Felix Herbst für technische Unterstützung stieß. "Swing" ist eine spielerische VR-Installation mit der Oculus Rift DK2 und Kinect SDK2.0. Dabei wird eine Schaukel als zentrales Eingabeelement verwendet. Durch diese neuartige Kombination ermöglicht sie dem Spieler eine besonders immersive Erfahrung. Der Einfluss des Schaukelns auf den Menschen ist bisher ein Mysterium und wird seit längerem in medizinischen Einrichtungen untersucht. Fest steht, dass die rhythmische Schaukelbewegung sich positiv auf die Psyche und das Wohlbefinden auswirkt. Dieser sinnliche Effekt wird genutzt und verstärkt, um den Spieler ins Träumen zu schwingen und sein Bewusstsein zu erweitern. "Swing" erfüllt einen Traum, der bisher nur in der Vorstellungskraft möglich war: den Traum vom Fliegen.
Klick hier für einen ersten Eindruck: https://swing.allyou.net/4304263/

Besetzung/ Mitwirkende

Crystal Habit, The Cryogenian, Foreign Nature, From Nothing, Machine VR von - Julius Horsthuis
Swing VR von - Thi Binh Nguyen, Christin Marczinzik, Felix Herbst
Cyborg Dating 2.0 von - Sander Veenhof, Rosa Frabsnap
Kurator - Viola Van Alphen

Tickets