Skip to main content

eRIk sATIe: sOCRaTe

Barbara Hannigan, Reinbert de Leeuw
Krzysztof Warlikowski

(c) Elmer De Haas

Barbara Hannigan singt in diesem Sommer die Rolle der Mélisande in Krzysztof Warlikowskis Neuinszenierung von Debussys Oper „Pelléas et Mélisande“. Die kanadische Starsopranistin und der renommierte polnische Theater- und Opernregisseur arbeiteten in der Vergangenheit bereits mehrfach zusammen: „Lulu“ und „Don Giovanni“ in Brüssel, „La Voix humaine“ in Paris. Im April 2016 feierte Warlikowski die Eröffnung seines Nowy Theater in Warschau mit einer Inszenierung von „Socrate“ (Sokrates) von Erik Satie, die von Barbara Hannigan und Reinbert de Leeuw musikalisch interpretiert wurde. Der niederländische Pianist und Dirigent gilt als der Satie-Spezialist unserer Zeit schlechthin. In den vergangenen zwei Jahren war er in einem unvergesslichen Liszt-Konzert in der Zeche Carl in Essen und im Musiktheaterabend „Die Fremden“ in Marl zu hören.

Am 20. August führen Warlikowski, Hannigan und de Leeuw einmalig „Socrate“ in der Bochumer Jahrhunderthalle auf. Das Publikum wird im Bühnenbild von „Pelléas et Mélisande“ sitzen. Eine einzigartige Gelegenheit, das selten gespielte Meisterwerk eines der originellsten Komponisten des 20. Jahrhunderts in einem neuen Setting zu entdecken.

Tickets