INTERNATIONALER FESTIVALCAMPUS

Auch 2019 lädt die Ruhrtriennale wieder 200 Studierende aus über 20 internationalen wie regionalen Kunst- und Theaterhochschulen zum Festivalcampus ein. Ob angehende Szenograph*innen aus Norwegen oder Masterstudierende der Szenischen Forschung aus Bochum, ob Angewandte Theaterwissenschaftler*innen aus Gießen, Kompositionsstudierende aus Birmingham oder Regisseur*innen zeitgenössischen Objekttheaters aus Prag: Gemeinsam setzen sie sich in Workshops und Seminaren mit den Produktionen des Festivals auseinander, diskutieren lebhaft mit den Künstler*innen über ihre Arbeiten, erhalten von der Intendantin und ihrem Team Einblicke in das Festival.

Der Festivalcampus der Ruhrtriennale schafft so den Raum
für Begegnungen: zwischen etablierten Künstler*innen und kreativem Nachwuchs, zwischen erfolgreicher Avantgarde und subversivem Experiment, zwischen Kunstschaffenden mit ganz unterschiedlichen Arbeitsweisen aus verschiedenen kulturellen Kontexten. Hier trifft praktisches Ausprobieren auf theoretische Reflexion – in einem Umfang und einer Intensität, die nur ein internationales Festival bieten kann.

Öffentliche Vorträge im Rahmen der Dramaturgy of Other Spaces Festivalcampus: Akademie

5. Sept 2019, 17.00 Uhr
Ulrike Haß: "Acting Cities. Herausforderungen für die Dramaturgie" / Ulrike Haß: "Acting Cities. Defies for Dramaturgy"
Third Space, Bochum. Eintritt frei

7. Sept 2019, 13.30 Uhr
PhD/MA Conference: "Dramaturgies of Other Spaces" (Open Panel Discussion)
Third Space, Bochum. Eintritt frei
 

Internationaler Festivalcampus: Teilnehmende Hochschulen 2019

22. - 25. Aug
Royal Conservatoire Birmingham: BA Composition
Norwegian Theatre Academy Fredrikstad: MA Performance / MA Scenography
Justus-Liebig-Universität Gießen: Institut für Angewandte Theaterwissenschaft
Jagellonian University Krakow: Institut für Theaterwissenschaft
Prague Theatre Academy: MA Devised and Object Theatre
Mozarteum Salzburg: BA Schauspiel / BA Regie
National Academy of Theatre Arts Wroclaw: MA Directing of Puppet Theatre

5. - 9. Sept
Ruhr-Universität Bochum: Institut für Theaterwissenschaft
Université libre de Bruxelles: Traduction and Communication Department
University of Chicago: Theater and Performance Studies
Goethe Universität Frankfurt am Main: Institut für Theater- Film- und Medienwissenschaften
Helsinki Theatre Academy: Abteilung für Dramaturgie
Kunsthochschule Oslo: Abteilung für Dramaturgie
Tel Aviv University: Department of Theatre Arts
Université Abdelmalek Essaadi, Tétouan, Marokko: Departement for Performance Studies

19. - 22.  Sept
Hochschule für Bildende Künste Dresden: Fachbereich Szenographie
Universität Hildesheim: Institut für Medien, Theater und Populäre Kultur
Hochschule für Gestaltung Karlsruhe: Fachgruppe Ausstellungsdesign und Szenographie Akademie für Darstellende Künste Ludwigsburg: Studiengänge für Regie und Dramaturgie Ludwig-Maximilians-Universität München: Institut für Theaterwissenschaften
Zürcher Hochschule der Künste: BA Regie und weitere Abteilungen
ArtEZ Academie voor Theater en Dans Zwolle: Abteilung Theaterpädagogik

Leitung: Dr. Philipp Schulte
Projektassistenz: Carla Gesthuisen
T: +49 (0) 234 97 48 33 75
E-Mail
 

Eine Produktion der Ruhrtriennale.

In Zusammenarbeit mit der Allianz Kulturstiftung. Gefördert von der Wilo-Foundation.

Cookies
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.
Mehr Infos