INTERNATIONALER FESTIVALCAMPUS

Auch 2019 lädt die Ruhrtriennale wieder 200 Studierende aus über 20 internationalen wie regionalen Kunst- und Theaterhochschulen zum Festivalcampus ein. Ob angehende Szenograph*innen aus Norwegen oder Masterstudierende der Szenischen Forschung aus Bochum, ob Angewandte Theaterwissenschaftler*innen aus Gießen, Kompositionsstudierende aus Birmingham oder Regisseur*innen zeitgenössischen Objekttheaters aus Prag: Gemeinsam setzen sie sich in Workshops und Seminaren mit den Produktionen des Festivals auseinander, diskutieren lebhaft mit den Künstler*innen über ihre Arbeiten, erhalten von der Intendantin und ihrem Team Einblicke in das Festival.

Der Festivalcampus der Ruhrtriennale schafft so den Raum
für Begegnungen: zwischen etablierten Künstler*innen und kreativem Nachwuchs, zwischen erfolgreicher Avantgarde und subversivem Experiment, zwischen Kunstschaffenden mit ganz unterschiedlichen Arbeitsweisen aus verschiedenen kulturellen Kontexten. Hier trifft praktisches Ausprobieren auf theoretische Reflexion – in einem Umfang und einer Intensität, die nur ein internationales Festival bieten kann.

Öffentliche Vorträge im Rahmen der Dramaturgy of Other Spaces Festivalcampus: Akademie

5. Sept 2019, 17.00 Uhr
Ulrike Haß: "Acting Cities. Herausforderungen für die Dramaturgie" / Ulrike Haß: "Acting Cities. Defies for Dramaturgy"
Third Space, Bochum. Eintritt frei

7. Sept 2019, 13.30 Uhr
PhD/MA Conference: "Dramaturgies of Other Spaces" (Open Panel Discussion)
Third Space, Bochum. Eintritt frei
 

Internationaler Festivalcampus: Teilnehmende Hochschulen 2019

22. - 25. Aug
Royal Conservatoire Birmingham: BA Composition
Norwegian Theatre Academy Fredrikstad: MA Performance / MA Scenography
Justus-Liebig-Universität Gießen: Institut für Angewandte Theaterwissenschaft
Jagellonian University Krakow: Institut für Theaterwissenschaft
Prague Theatre Academy: MA Devised and Object Theatre
Mozarteum Salzburg: BA Schauspiel / BA Regie
National Academy of Theatre Arts Wroclaw: MA Directing of Puppet Theatre

5. - 9. Sept
Ruhr-Universität Bochum: Institut für Theaterwissenschaft
Université libre de Bruxelles: Traduction and Communication Department
University of Chicago: Theater and Performance Studies
Goethe Universität Frankfurt am Main: Institut für Theater- Film- und Medienwissenschaften
Helsinki Theatre Academy: Abteilung für Dramaturgie
Kunsthochschule Oslo: Abteilung für Dramaturgie
Tel Aviv University: Department of Theatre Arts
Université Abdelmalek Essaadi, Tétouan, Marokko: Departement for Performance Studies

19. - 22.  Sept
Hochschule für Bildende Künste Dresden: Fachbereich Szenographie
Universität Hildesheim: Institut für Medien, Theater und Populäre Kultur
Hochschule für Gestaltung Karlsruhe: Fachgruppe Ausstellungsdesign und Szenographie Akademie für Darstellende Künste Ludwigsburg: Studiengänge für Regie und Dramaturgie Ludwig-Maximilians-Universität München: Institut für Theaterwissenschaften
Zürcher Hochschule der Künste: BA Regie und weitere Abteilungen
ArtEZ Academie voor Theater en Dans Zwolle: Abteilung Theaterpädagogik

Leitung: Dr. Philipp Schulte
Projektassistenz: Carla Gesthuisen
T: +49 (0) 234 97 48 33 75
E-Mail
 

Eine Produktion der Ruhrtriennale.

In Zusammenarbeit mit der Allianz Kulturstiftung. Gefördert von der Wilo-Foundation.

Cookies
Wir setzen auf unserer Seite Cookies ein, in denen unterschiedliche Angaben gespeichert werden können. Einige werden verwendet, um Grundfunktionen der Website zu ermöglichen, andere werden zu anonymen Statistikzwecken und zur Verbesserung unseres Onlineangebots genutzt. Sie können dem Einsatz von Cookies jederzeit widersprechen. Nähere Hinweise dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Zur Datenschutzerklärung