(c) Agathe Poupeney

Ruhrtriennale-Koproduktion „Congo“ feiert Uraufführung in Brüssel

Die Ruhrtriennale-Koproduktion „Congo“ des Choreografen und Regisseurs Faustin Linyekula wird heute, 24. Mai 2019, im Rahmen des Kunstenfestivaldesarts in Brüssel uraufgeführt.



Die Kreation, die vom 28. bis 31. August 2019 in der Gebläsehalle im Landschaftspark Duisburg-Nord zu sehen ist, basiert auf dem gleichnamigen Text des französischen Autors Éric Vuillard und verhandelt die belgische Kolonialgeschichte. Linyekula kombiniert Vuillards Text mit Songs und dokumentarischen Tonaufnahmen aus dem Kongo zu einer eindrücklichen Inszenierung mit Schauspiel, Tanz und Gesang.

Das Schauspiel- und Performance-Programm der Ruhrtriennale bietet außerdem die Uraufführung von Jan Lauwers neuester Arbeit „All the good“ (ab 22.8.), Ofira Henigs Produktionen „KIND OF“ (ab 12.9.) und „The Bees‘ Road“ (ab 13.9.) sowie die Film-Theater-Performance „The lingering now“ (ab 21.9.) von Christiane Jatahy.

Die Ruhrtriennale 2019 findet vom 21. August bis 29. September statt, das gesamte Programm der Ruhrtriennale 2019 finden Sie hier.

Cookies
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.
Mehr Infos