Festival der Künste2021

Ruth Klüger: weiter leben

Ruth Klüger: weiter leben | © Michael Maertens

weiter leben

Immer wieder lese ich diese atemberaubende Biographie, diese Schilderung einer unfassbaren Kindheit und Jugend, diese unsentimentale Sicht auf eine Zeit, die wir uns heute nicht vorstellen können, mit der wir uns aber immer wieder konfrontieren müssen.
Ich kaufe mir ein Exemplar, lese es und bin immer wieder so aufgewühlt, dass ich es umgehend weiterverschenke.
So kommt es, dass immer ein neu erworbenes Buch bei mir zuhause liegt.
Wie auch dieses ... das jetzt bald ins Ruhrgebiet reist.
Ruth Klügers Erinnerungen sind verstörend ungewöhnlich. Unsentimental, wie gesagt, manchmal auch unverständlich. Klar, hart und doch sehr, sehr ergreifend und berührend.
Überhaupt! Was für eine Frau, wie emanzipiert, wie fortschrittlich in ihrem Denken und wie nachtragend, ohne beleidigt zu sein.
Ich bewundere sie maßlos.
Wo auch immer sie jetzt sein mag.
Und ... sie hat am selben Tag Geburtstag wie ich.
Eine große, freie, kluge, mutige, schöne SKORPIONIN!

Michael Maertens, Wien, 13. März 2021