Regina José Galindo | © David Pérez

BRINGST DU MICH UM
KEHRE ICH WIEDER ALS RUDEL

AUS HÜNDINNEN
AUS WÖLFINNEN
AUS SCHWESTERN.

DER TAG DES UNGLÜCKS
FAND KEIN ENDE.

DIE NACHT
ERHELLTE SICH NIE.

WAS BLIEB, WAR DIE KÄLTE


ÜBER TAGE
JAHRE
LEBEN.

WIR WERDEN UNS WEHREN
MIT DEN FÄUSTEN
FINGERNÄGELN
ZÄHNEN
STIMMBÄNDERN
SCHEIDE
UTERUS
EIERSTÖCKEN.

WIR WERDEN UNS WEHREN MIT WAHRHEITEN
MONDWECHSELN
ÜBERLIEFERTEN KRÄFTEN.

WIR WERDEN UNS WEHREN MIT LIEDERN
IDEEN
DER STIMME.

MIT GEDICHTEN
GEWEBTEM
BILDERN
AKTIONEN.

WIR WERDEN UNS WEHREN, WIR ALLE
UND EINE JEDE
SIND WIR DOCH ALLE EINE
UND FEHLT UNS EINE
SIND WIR NICHT ALLE.

WIR WERDEN UNS WEHREN, WIR ALLE
BEVOR WIR NOCH ALLE FALLEN
SONST BLEIBT VON UNS
NICHT EINE.

DER TOD KENNT KEINE METAPHER
IST EINFACH UND DEUTLICH.

DU GEHST NICHT MEHR
BIST STARR
INMITTEN DES GANZEN.

DIE UHR

— INDES —

LÄUFT WEITER.



Übersetzung: Svenja Becker