Patrick Wirbeleit & Uwe Heidschötter: Kiste

None
Patrick Wirbeleit & Uwe Heidschötter: Kiste | © Emese Bodolay
None
Patrick Wirbeleit & Uwe Heidschötter: Kiste | © Emese Bodolay
None
Patrick Wirbeleit & Uwe Heidschötter: Kiste | © Emese Bodolay

Seit Mitte Dezember bin ich (wieder) mit meinen beiden Kindern zu Hause und übernehme den größten Teil der familiären Care Arbeit. Wenn ich ein Buch lese, dann meist zielgerichtet für die Arbeit als Recherche. Was auch bereichernd ist – klar. Aber dafür organisiere ich mir Lesezeit, lese diszipliniert Bücher, die nicht immer Spaß machen und mache Notizen. In diesen Lektüren verliere ich mich nicht.

Die schöne Lesezeit ist mit meinen Kindern. Mit guten Kinderbüchern, über die wir gemeinsam Lachen. Die dieser verstörenden Situation, in der wir uns alle befinden, in dem Moment des gemeinsamen Lesens eine Leichtigkeit verleihen, uns in andere Welten locken und neue, tolle Geschichten erzählen.

Unser Lieblingsbuch ist Kiste von Patrick Wirbeleit und Uwe Heidschötter. Meine Kinder und ich lachen laut, wenn der lebendige Pappkarton eine Wippe baut. Diese Szene habe ich für Euch abfotografiert. Leider werde ich Euch dieses Buch nicht überlassen können. Meine Tochter Nieka hat es von ihrer Freundin Johanna geschenkt bekommen. Es ist nicht mein Buch. Die Widmung erinnert uns jedes Mal auf eine gute Weise an Johanna, die Nieka zur Zeit nicht sehen darf.

Emese Bodolay, Berlin, 7. Februar 2021
Konzept und Text Achtmal blinzeln (WEGE)

P.S.: Ich kann Euch das Buch zwar nicht überlassen, aber ich bestelle es gerne für die Bibliothek. Und schreibe eine eigene Widmung.