Wolfdietrich Schnurre: Ich frag ja bloß

None
Wolfdietrich Schnurre: Ich frag ja bloß | © Elisa Plüss
None
Wolfdietrich Schnurre: Ich frag ja bloß | © Elisa Plüss
None
Wolfdietrich Schnurre: Ich frag ja bloß | © Elisa Plüss
None
Wolfdietrich Schnurre: Ich frag ja bloß | © Elisa Plüss

Ich schlage spontan eine Seite auf, lasse mich fallen in die wunderbaren Fragen zur Liebe, Jesus, Tischmanieren, verbotenen Worten, dem »ach so endlosen Himmel« - und muss immer schmunzeln, manchmal laut lachen und meistens ein bisschen grübeln über diese erfrischenden, scharfsinnigen, frechen, auch traurigen Dialoge sowie deren Pointe, die vermutlich doch keine ist.

Ich klappe das Büchlein wieder zu und lege es ganz oben auf den kleinen Nachttisch-Bücherstapel, damit ich zwischendurch einen Blick darauf werfen und Freude haben kann, an dem lustigen Titelbild sowie dem Wort und Namen: Schnurre.

Elisa Plüss, 25. Mai 2021