Skip to main content

raster-noton

"raster-noton. archiv für ton und nichtton" versteht sich als Plattform und Netzwerk an der Grenze zwischen Pop-Kultur, Kunst und Wissenschaft. In den 20 Jahren seines Bestehens hat es wie kein anderes Label die Ästhetik des "Maschinen-Minimalen" in der Verbindung von Kunst, Design & Musik geprägt, wobei der Fokus stets auf einem experimentellen Ansatz liegt. raster-noton kann als ein Ort begriffen werden, an dem auditive und visuelle Erscheinungsformen miteinander verschmelzen - musikalische Prozesse verknüpfen sich mit Licht, Installation, Video und Skulptur.

Der Katalog des Labels, das 1996 von Olaf Bender, Frank Bretschneider und Carsten Nicolai in Chemnitz gegründet wurde, umfasst bis heute rund 175 Veröffentlichungen unterschiedlichster Künstler, wie akademisch ausgebildete Musiker, Noise-Pioniere, Clubmusiker oder klassische Instrumentalisten. Die Veröffentlichungen beschränken sich dabei jedoch nicht nur auf Audio-Formate wie CDs, sondern umfassen auch Bücher, DVDs oder Kunstdrucke.

Die Erforschung des Seriellen, von Verschiebungen und Minimalinterferenzen spielt in musikalischer Hinsicht sowie auch bei der Produktgestaltung eine primäre Rolle. So stehen denn auch Serien, weniger einzelne Releases im Mittelpunkt des Labels. Eine dieser Serien, die "20' to 2000", wurde im Jahr 2000 mit einer Goldenen Nica beim Prix Ars Electronica ausgezeichnet und wurde als erster digitaler Tonträger in den Bestand des New Yorker MOMA aufgenommen.

Neben Installationen wie der "white line light" gab es in der zwanzigjährigen Geschichte des Labels auch immer wieder Kollaborationen mit Institutionen, Modedesignern, Museen und Festivals auf der ganzen Welt. Einmal im Jahr präsentiert das Label außerdem ein Showcase in der Deutschen Akademie Villa Massimo in Rom, bei dem aktuelle Künstler und Projekte vorgestellt werden.

Sein zwanzigstes Jubiläum feierte raster-noton u.a. mit einer neuen Installation, dem "white circle", einer Buchpublikation, dem "raster-noton. source book 1", sowie mehreren Showcases in Europa und darüber hinaus.

Tickets