Skip to main content

MusicAeterna

Der Chor MusicAeterna wird von Teodor Currentzis als künstlerischem Direktor in Zusammenarbeit mit dem Chorleiter Vitaly Polonsky geführt und ist Teil des Ballets und der Staatsoper Perm. Die ersten Aufführungen des Chores MusicAeterna in seiner jetzigen Form fanden 2011 in Perm statt. In seinen Konzerten präsentiert der Chor ein Repertoire, welches vom Barock über die russische Chormusik des 18. bis 20. Jahrhunderts bis hin zu zeitgenössischen Komponisten reicht. 2014 trat der Chor gemeinsam mit dem Orchester MusicAeterna in einer Serie von Konzerten in Berlin, Lissabon, Paris und Athen auf, gezeigt wurde eine konzertante Version von Purcells „Dido and Aeneas“ sowie Händels „Dixit Dominus“.
Der Chor MusicAeterna ist auf mehreren CD-Aufnahmen, welche bei Sony Classical erschienen sind, vertreten, unter anderem von Mozarts „Le nozze di Figaro“ oder Stravinskys „Les noces“. Außerdem ist der Chor Teil der Aufnahme von Purcells Oper „The Indian Queen“ unter der Regie von Peter Sellars und dem Dirigat Teodor Currentzis, welche auf DVD ebenfalls bei Sony Classical erschienen ist.
2015 trat der Chor MusicAeterna beim Aix-en-Provence Festival mit einem Programm sakraler Musik auf, beginnend mit William Byrd und Bach bis hin zu Sergei Taneyev, Igor Stravinsky und Alfred Schnittke.
Der Chor MusicAeterna war 2014, 2015 und 2016 für die Opera Awards nominiert.

Tickets