Skip to main content

Michael Lippold

Michael Lippold wurde 1970 in Regensburg geboren. Er schloss 1996 sein Schauspielstudium an der Hochschule der Künste Bern ab. Nach seinem Debüt als Hamlet am Theater Augsburg folgten Engagements in Konstanz, am Schauspielhaus Zürich, dem Münchner Volkstheater, in Salzburg und zuletzt von 2005 bis 2010 am Schauspielhaus Bochum. Dort spielte er unter anderem die Titelrolle in der Uraufführung des Erfolgsstücks „Genannt Gospodin“ von Philipp Löhle. Nennungen für diese Rolle als bester Nachwuchsschauspieler 2007/08 in den Kritikerumfragen der Welt am Sonntag NRW und in „Theater pur“. Michael Lippold arbeitete mit RegisseurInnen wie Jorinde Dröse, Lisa Nielebock, Anna Bergmann, Christian Stückl, Kristo Šagor, Wilfried Minks, Elmar Goerden und Armin Holz zusammen. Aktuell ist er in Bochum im Rottstr5 Theater mit den zwei Dostojewski-Soloabenden „Traum eines lächerlichen Menschen“ und „Der Großinquisitor“ zu sehen. Seit 2010 arbeitet er selbst erfolgreich als Regisseur, unter anderem in Bonn, Köln, Bern und Regensburg.

Tickets