Skip to main content

Meriam Abbas

Meriam Abbas wurde 1970 geboren und lebt in Berlin. Ihre Ausbildung erhielt sie am Mozarteum in Salzburg, wo sie ihr Schauspielstudium 1994 abschloss. Anschließend erhielt sie ihr erstes Engagement am Schlossparktheater Berlin, wo sie bis 1997 Teil des Ensembles war. Danach war sie Gast an verschiedenen Theatern, unter anderem am Schauspielhaus Wien, den Münchner Kammerspielen und am Schauspielhaus Zürich. Dort arbeitete sie mit verschiedenen RegisseurInnen, darunter Karin Baier, Uwe Eric Laufenberg und Thirza Bruncken. Zudem spielte sie in einer Vielzahl von Film- und Fernsehproduktionen, darunter „Nachtgestalten“ von Andreas Dresen sowie eine Rolle in der Serie „Homeland“.
Meriam Abbas erhielt für ihre Arbeit den Förderpreis der Stadt Wien 1997, die Kainz-Medaille der Stadt Wien 1998 sowie in der Saison 1998/1999 den Karl-Skraup-Preis des Volkstheater Wien für die „beste schauspielerische Leistung“ der Saison.
Bei der Ruhrtriennale 2016 ist Meriam Abbas Teil der Produktion „URBAN PRAYERS RUHR“.

Tickets