Skip to main content

Mammalian Diving Reflex

Mammalian Diving Reflex ist eine preisgekrönte kanadische Forschungs- und Performancegruppe aus Toronto unter der Leitung von Darren O’Donnell, Eva Verity und Jenna Winter. Seit 1993 realisiert die Gruppe weltweit Projekte mit Schulen, Unternehmen, Seniorenheimen und Festivals. Ihr Interesse gilt dem Verhältnis von Macht und Ohnmacht und Fragen zu Fairness, Ausgrenzung und der Würde des Kindes. Mit überraschenden Perspektivwechseln bringt sie eine neue Qualität in eingespielte Beziehungen zwischen dem Einzelnen und seiner Community. Zu ihren bekanntesten Arbeiten zählen Haircuts by Children(weltweit seit 2008), The Best Sex I Ever Had (Pazzfestival Oldenburg, 2012) und das Manifest The Mammalian Protocol for Collaborating with Children (2011). Ihre Performances und Aktionen wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, zuletzt 2010 mit dem Fresh Ground New Works Award des Harbourfront Centre Toronto und 2009 mit dem Arts for Youth Award der Toronto Arts Foundation. Mammalian Diving Reflex entwickelt die ideale Unterhaltung für das Ende der Welt.

Mit dem Projekt The Children’s Choice Awards eröffnete Mammalian Diving Reflex 2012 die neue Programmreihe der Ruhrtriennale No Education. Im Mittelpunkt des Projekts stehen die Idee von einem kompetenten Kind und die Frage, wie man die Mittel der Kunst für eine umfassendere Vision von einer demokratischen und inklusiven Gesellschaft einsetzen kann.

Tickets