Skip to main content

Leigh Melrose

Leigh Melrose verfügt über einen beeindruckenden Ruf als Interpret zeitgenössischer Werke sowie Dramen aus dem Repertoire des 20. Jahrhunderts. Als wunderbar dynamischer Künstler auf Konzert- und Opernbühnen, gab Melrose zuletzt beeindruckende Debüts als Wozzeck in der English National Opera und der Zürcher Oper; als Alberich in Das Rheingold bei der Ruhrtriennale; als Friedrich in Das Liebesverbot und als Reisender in Der Tod in Venedig am Teatro Real; sowie als Stolzius in Die Soldaten am Teatro Colón.

Zu seinen zahlreichen Weltpremieren zählen unter anderem Dai Fujikura’s Solaris am Theatre de Champs Elysees, der Opéra de Lille und der Opéra de Lausanne; Johannes Kalitzkes Die Besessenen am Theater an der Wien; Elliot Carters On Conversing with Paradise beim Aldeburgh Festival; Luca Francesconis Quartett am Royal Opera House; und der Evan in James MacMillans The Sacrifice an der Welsh National Opera.

In 2016/17 tritt Melrose unter der Regie von Gianandrea Noseda und Calixto Bieito erstmalig als Ruprecht in Fiery Angels neuer Produktion in Zürich sowie als Golaud in der Fortsetzung von Pelleas et Mellisande bei der Ruhrtriennale auf. An der English National Opera wird er in der Premiere von The Winter’s Tale, der neuen Arbeit des composer-in-residence Ryan Wigglesworth, zu sehen sein.

Tickets