Skip to main content

Keith Saha

Keith Saha ist der künstlerische Leiter von 20 Stories High. Er begann seine Laufbahn als Schauspieler am Jugendtheater in Liverpool und hatte nach seiner Ausbildung zum Schauspieler unter anderem Engagements am Theatre Royal Stratford East, bei Contact, Graeae, Red Ladder und Birmingham Rep. Anschließend arbeitete er als Komponist und Musikdirektor am Theater, bis er sich darauf festlegte, Stücke zu schreiben und Regie zu führen.

Seit 2006 konzentriert er sich auf das Schreiben und die Entwicklung verschiedenster Stücke und unterschiedlichster Formen – Spoken Word, Verbatim Theatre sowie die von ihm selbst etwickelte Form des Hip-Hop Theaters in Verbindung mit Puppenspiel und Masken. Seine Arbeiten binden junge Menschen als ExpertInnen, Partizipierende und KünstlerInnen ein und beziehen sich stets auf Kontexte sozialer Inklusion und kultureller Diversität. 2010 wurde ihm der Brian Way Award für das beste neue britische Stück für junge ZuschauerInnen für sein Stück GHOST BOY verliehen, eine Koproduktion, die zusammen mit Contact und Birmingham Rep entstand.

Tickets