Skip to main content

Julian Slagman

Julian Slagman wurde 1993 geboren. Seit 2013 studiert er an der „Neuen Schule für Fotografie“ in Berlin. Ziel seiner Arbeit ist die essayistische Umschreibung alltagsrelevanter Erscheinungen. Meist sind es die innerstädtischen Beziehungen zwischen Mensch und Natur, die thematisiert werden. Werkreihen wurden u. a. in Hamburg, Berlin, Frankfurt, Friedrichshafen und Kopenhagen ausgestellt. 2015 gewann er den Eagle Eye Contest, ausgerufen vom Frankfurter Kunstverein und Trevor Paglen, mit einer Serie über die neue Zentrale des Bundesnachrichtendiensts in Berlin. Julian Slagman lebt und arbeitet in Hamburg und Berlin.

Tickets