Skip to main content

Joshua Wicke

Joshua Wicke hat Philosophie, Volkswirtschaftslehre und Dramaturgie in Berlin studiert und arbeitet als Dramaturg, Philosoph und Autor. Er betreute Arbeiten an den Sophiensaelen Berlin, Hebbel am Ufer und Mozarteum Salzburg. Die Stückentwicklung „Woran man einen Juden erkennen kann“ von Noam Brusilowski, die er begleitet hat, wurde 2015 zum Körber Studio für junge Regie eingeladen. Das Hörspiel „Funkstille“, das er mit Anna Zett entwickelt hat, ist 2016 für den Prix Marulic nominiert.

Tickets