Skip to main content

Jorge Rodolfo de Hoyos

Jorge Rodolfo de Hoyos ist Performance-Künstler, der nach fünf stilprägenden Jahren in San Francisco kürzlich seinen Wohnsitz nach Berlin verlagert hat. Seine Arbeiten reichen von zeitgenössischer Performance-Kunst, öffentlichen Aktionen und gemeinschaftlich-rituellen Erfahrungen bis hin zu traditionellem mexikanischen Folklore-Tanz. Er erarbeitete zusammen mit Meg Stuart eine San Fransico-Version von „Auf den Tisch“. Des Weiteren hat er mit Choreographen wie Sommer Ulrickson, Mark Franko, Nathaniel Justiniano/ Naked Empire Bouffon Company und insbesondere auch seinen Mentoren Keith Hennessy und Sara Shelton Mann zusammengearbeitet. Jorge ist in Los Angeles geboren und hat Kulturanthropologie an der UC Santa Cruz studiert. Zusammen mit THEOFFCENTER rief er ein als Lebens- und Arbeitsraum fungierendes Studio ins Leben: einen Kunstraum, der sich der Förderung von Queer-Diskursen verschrieben hat. Den Großteil seiner Energie und Inspiration bezieht Jorge aus den dynamischen Gemeinschaften der San Francisco Bay Area und durch den engen Austausch mit der dortigen Queer- und Performance Szene.

Tickets