Skip to main content

Cristin König

Cristin König, geboren 1965 in Trier, absolvierte ihre Schauspielausbildung von 1986-1990 an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover. Anschließend arbeitet sie u.a. am Schauspielhaus Hamburg, am Landestheater Tübingen, am Staatstheater Kassel und am Theater in Chur. Es folgten Engagements am Kleist-Theater in Frankfurt (Oder), am Berliner Ensemble, Der Schaubühne Berlin und dem Maxim-Gorki-Theater in Berlin. Sie arbeitete u.a. mit den Regisseuren Armin Petras, Robert Wilson, Luk Perceval, Thomas Ostermeier, Christian Lollike, Milan Peschel und Jan Bosse zusammen. 2011 trat König erstmals selbst als Regisseurin hervor; sie inszenierte am Maxim-Gorki-Theater die Uraufführung ihres eigenen Stücks „Die Wohngemeinschaft“. Neben ihren Festengagements hat König regelmäßig Gastengagements, insbesondere an den Münchner Kammerspielen, dem Schauspiel Stuttgart und dem St. Pauli Theater in Hamburg. Außerdem arbeitet sie als Sprecherin in verschiedenen Hörspielen, darunter „Der Kauf“ (2013) „Ruhe 1“ (2008) u.v.a von Paul Plamper. Ihr Debüthörspiel als Regisseurin und Autorin, Lila und Fred „frei nach Friedrich Schillers „Kabale und Liebe“, wurde als Hörspiel des Monats August 2016 ausgezeichnet.

Tickets