Skip to main content

Boštjan Antončič

Boštjan Antončič wurde 1980 in Celje, Slowenien geboren. Am Plesni Forum Celje begann er mit Goga Stefanovič-Erjavec zu tanzen und führte seine Ausbildung an der Salzburger Experimental Academy of Dance fort. Er tanzte in Arbeiten von Matjaž Farič, Susan Quinn, Mia Lawrence, Matej Kejžar sowie in einigen seiner eigenen Arbeiten. Er unterrichtete Workshops in Slowenien und vielen weiteren europäischen Ländern. Außerdem war er Mitglied der High School for Contemporary Dance in Slowenien und des Salzburger Tanzzentrums SEAD. In 2005 kam Bostjan zu Rosas, wo er auftrat in „D'un soir un jour” (2006), „Bartók / Beethoven / Schönberg - Repertory Evening” (2006), „Steve Reich Evening” (2007), „Zeitung” (2008), „The Song” (2009), „En Atendant” (2010), „Cesena” (2011), „Drumming” (2012), „Vortex Temporum” (2013) und „Work/Travail/Arbeid” (2015). 2017 wird er in Anne Teresa De Keersmaekers Inszenierung von „Così fan tutte” an der Pariser Oper zu sehen sein.

Tickets