Skip to main content

Benny Claessens

Benny Claessens, geboren 1981 in Antwerpen, studierte am Studio Herman Teirlinck in Antwerpen. Er spielte ab 2003 unter der künstlerischen Leitung von Luk Perceval bei Toneelhuis Antwerpen, unter anderem in „Tod eines Handlungsreisenden“ sowie in einer Koproduktion mit den Wiener Festwochen und in „Turista“ an der Schaubühne Berlin.

Außerdem arbeitete er mit Regisseuren wie Josse De Pauw, Tom Jansen, Bart Meuleman und Wim Vandekeybus,und in Filmen von Guido Henderickx und Britta Hosmann. 2006 gründete er die Gruppe EISBÄR, die für ihre Theater-Performances in Holland und Belgien bekannt ist. Für seine Rolle in „Ritter, Dene, Voss“ bekam Claessens 2009 in Amsterdam den Arlecchino Award. 2008 arbeitete er mit Jan Decorte und mit Lies Pauwels, mit dem er unter anderem zum Zürcher Theaterspektakel eingeladen war. 2010 war er mit Alain Platels Tanzkollektiv les ballet C de la B in der Produktion „Primero-Erscht“ von Lisi Estaras zu sehen. Zur Spielzeit 2010/2011 wurde Benny Claessens festes Ensemblemitglied der Münchner Kammerspiele. 2013 verwirklichte Benny Claessens gemeinsam mit Risto Kübar sein erstes eigenes Stück „Spectacular Lightshows of Which U Don't See the Effect“.
Seit 2015 ist er Ensemblemitglied des Theaters NTGent. In der Spielzeit 2015-16 hat er in „Accatone“, „De kersentuin“ und „Learning How to Walk“ mitgewirkt, wobei er bei „Learning how to walk“ auch Regie führte. In diesem Jahr wird er in der Produktion „Die Fremden“ mitwirken.

Tickets