Skip to main content

Anne Teresa De Keersmaeker

Anne Teresa De Keersmaeker, 1960 geboren, studierte Tanz an der Mudra Schule in Brüssel sowie an der Tisch School of the Arts in New York. 1980 schuf sie mit „Asch“ ihre erste choreographische Arbeit, zwei Jahre später folgte „Fase, Four Movements to the Music of Steve Reich“. 1983 gründete De Keersmaeker in Brüssel die Company Rosas, als sie die Arbeit „Rosas danst Rosas“ kreierte. Seit diesen Stücken, die für sie den Durchbruch bedeuteten, arbeitet Anne Teresa De Keersmaeker in ihren Choreographien an der Erforschung des Verhältnisses von Tanz und Musik. Mit Rosas hat sie eine Vielzahl von Arbeiten geschaffen, bei denen sie mit musikalischen Strukturen und Stücken aus verschiedenen Epochen, von früher bis zeitgenössicher Musik, arbeitet. Ihre choreographische Praxis bezieht sich außerdem auf die formalen Prinzipien der Geometrie, von numerischen Strukturen, der Natur sowie auf soziale Strukturen, um so einen einzigartigen Blick auf den Ausdruck des Körpers in Raum und Zeit zu ermöglichen. 1995 gründete De Keersmaeker zusammen mit De Munt/La Monnaie die Schule P.A.R.T.S. (Performing Arts Research and Training Studios) in Brüssel.

Tickets