Skip to main content

Andrew Gerzso

Andrew Gerzso, geboren in Mexiko, studierte Flöte und Komposition am New England Conservatory in Boston, am California Institute of the Arts in Los Angeles und am königlichen Konservatorium in Den Haag.
1977 schloss er sich dem IRCAM-Team an, zunächst als Forscher, bevor er dann Positionen in der wissenschaftlichen und musikalischen Forschung bekleidete und in der Kreation tätig war. 1993 gründete er IRCAM Forum, eine Community für IRCAM-Softwarenutzer, sowie ein multidisziplinäres Projektteam, das sich der Verbreitung von IRCAM-Technologien bis 2000 widmete. Seit 2012 leitet er den Fortbildungsbereich von IRCAM. Außerdem koordiniert er das europäische Projekt „Ulysses“ (2012-2016), das der Kreation von Werken junger Komponisten sowie deren Weiterverbreitung dient.
Zwischen 1980 und 1995 arbeitete er mit Pierre Boulez an dessen jährlichen Seminaren am Collège de France. Zudem arbeitete er für IRCAM ab 1980 zusammen mit Pierre Boulez an der elektro-akustischen Realisierung von Werken wie „Répons“ (ab1981), „Dialoge de l’ombre double“ (1985), „Explosante-fixe“ (1991-1995) und „Anthèmes 2“ (1997). Die Aufnahmen von „Explosante-fixe“ und „Répons“ gewannen den Grammy Award 1996 und 1999.
Neben seiner Arbeit mit IRCAM veröffentlicht Andrew Gerzso regelmäßig Artikel über Computer-Musik in Magazinen wie La Recherche, Pour la Science, Scientific American, Leonardo sowie Contemporary Music Review.

Tickets