Skip to main content

Technische Fachplaner/innen

22. Nov. 2017

Für verschiedene Projekte im Rahmen der Ruhrtriennale, der Urbanen Künste Ruhr und des ChorWerk Ruhr suchen wir:
Technische Fachplaner/innen

Die Ruhrtriennale ist ein spartenübergreifendes Festival, welches wesentlich geprägt ist durch die künstlerische Nutzung ehemaliger Industriehallen und Standorte der Kohle- und Stahlindustrie im Ruhrgebiet. Das Programm der Ruhrtriennale zielt auf die Verknüpfung unterschiedlicher Genres: Mischformen von Musik – von der Oper bis zum Jazz –, Schauspiel, Tanz, Literatur, Medienkunst und bildender Kunst sollen auf diese Weise entstehen. Intendantin für die Jahre 2018–2020 ist Frau Stefanie Carp.
Urbane Künste Ruhr entwickelt und realisiert künstlerische Produktionen im urbanen Raum, mit dem Anspruch, das urbane Lebensgefühl der Kulturmetropole Ruhr über die Mittel der Kunst erfahrbar zu machen. Künstlerische Leiterin ab 01.01.2018 ist Frau Britta Peters.
ChorWerk Ruhr ist ein professionelles und flexibel agierendes Vokalensemble. Sein Repertoire reicht von der abendländischen Ein- und Mehrstimmigkeit bis zu großen oratorischen Werken. Künstlerischer Leiter seit 2011 ist Florian Helgath.

Der Bedarf für die ausgeschriebenen Tätigkeiten besteht innerhalb des Zeitraums vom 15.02.2018 bis zum 31.12.2018, wobei die tatsächliche Vertragsdauer von der Zeitplanung für die diesjährigen Projekte abhängig ist.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere:
• Eigenverantwortliche zeichnerische Umsetzung der Planungen in den Bereichen Bühne / Beleuchtung / Medientechnik (AutoCAD)
• Eigenverantwortliche zeichnerische und technische Umsetzung von Bühnenbildentwürfen (AutoCAD)
• selbständige Planung und Einrichtung des Veranstaltungsortes zur technischen Umsetzung der künstlerischen Anforderungen
• Erstellung von Leistungsverzeichnissen und Ausarbeitungen von Vergabeempfehlungen
• Materialrecherche, Kostenermittlung und Vorbereitung von Auftragsvergaben

Nach Vereinbarung können die Fachplaner/innen weitere verantwortungsvolle Aufgaben im Rahmen der Durchführung einzelner Projekte übernehmen.
Die Mitarbeit erfolgt im Rahmen einer selbständigen Tätigkeit.
Einzelheiten werden im Rahmen der Einladungen zum Verhandlungs-/Bewerbungsgespräch mitgeteilt.

Mit der Bewerbung sind folgende Unterlagen vorzulegen:

1. Eigendarstellung des Bewerbers/der Bewerberin über seine/ihre Kenntnisse und Fähigkeiten
2. chronologischer Lebenslauf mit Lichtbild, dem folgendes zu entnehmen ist:
a. Beruflicher Werdegang (Ausbildung und berufliche Tätigkeit, insbesondere auch die Zeiten der Tätigkeiten als technische/r Fachplaner/in)
b. mindestens gute Englischkenntnisse
c. mindestens gute Kenntnisse in AutoCAD
3. Qualifikationsnachweise und Zeugnisse über berufliche Tätigkeiten (soweit vorhanden)
4. Mindestens eine, höchstens sechs Referenzen über die Tätigkeit als technische/r Fachplaner/in im Theater- oder Festivalbereich unter Angabe der Kontaktdaten des Auftraggebers
5. Kopie des Gewerbeschein bzw. Bestätigung Finanzamt über angemeldete freiberufliche Tätigkeit (z.B. Umsatzsteueridentifikationsnummer)
6. Nachweis der Betriebshaftpflichtversicherung
7. Ersthelferbescheinigung (soweit vorhanden)

Sofern bereits eine Bewerbung anlässlich der Ausschreibung 2017 erfolgte, müssen die hierbei eingereichten Unterlagen zu Pos. 3. und 5. nicht erneut mitgeschickt werden.
Unter den Bewerbern/innen, die die vorgenannten Unterlagen erbringen, wird mit Hinblick auf die zu vergebenden Positionen eine Auswahl getroffen und zu einem Gespräch eingeladen

Die Auswahl dieser Bewerber/innen findet aufgrund der folgenden Kriterien statt:
• Anzahl der Referenzen (mindestens eine, maximal sechs) für die Tätigkeit als technische/r Fachplaner/in im Theater- oder Festivalbereich unter Angabe der Kontaktdaten des Auftraggebers;
• Jahre an Berufserfahrung als technische/r Fachplaner/in.
• Bewertung der Gesamtleistung des Bewerbers in den vorgelegten Qualifikationsnachweisen, Zeugnissen und Referenzen
• Grad der Vergleichbarkeit der bisherigen Tätigkeiten mit den bei der Kultur Ruhr GmbH zu erfüllenden Aufgaben (weitere Informationen über die Ruhrtriennale auf www.ruhrtriennale.de und über die Urbanen Künste Ruhr auf www.urbanekuensteruhr.de)

Mit den Einladungen zu den Gesprächen erhalten die ausgewählten geeigneten Bewerber weitere Informationen zur Vorbereitung der Gespräche und genaue Angaben zu den Kriterien, nach denen die Entscheidung für einen Vertragspartner getroffen wird.

Tickets