Skip to main content

Assistenz in der Dramaturgie

24. Nov. 2016

Die Kultur Ruhr GmbH ist Veranstalterin der Ruhrtriennale und Trägerin des ChorWerk Ruhr, der Tanzlandschaft Ruhr sowie der Organisationseinheit „Urbane Künste Ruhr“. Sie bildet das Dach für die vier Programmsäulen.

Die Ruhrtriennale ist das Festival der Künste in der Metropole Ruhr. In ehemaligen Kraftzentralen, Kokereien, Gebläsehallen, Maschinenhäusern und Kohlenmischanlagen, auf Halden und Brachen von Bergbau und Stahlindustrie zeigt das Festival jeden Sommer Musiktheater, Schauspiel, Tanz, Installationen und Konzerte. Über sechs Wochen wird die Einzigartigkeit dieser nachindustriellen Orte mit aktuellen Entwicklungen der internationalen Kulturszene verbunden. Der Intendant der Ruhrtriennale von 2015 – 2017 ist der niederländische Theater- und Opernregisseur Johan Simons.

Die Dramaturgie der Ruhrtriennale vergibt von März bis September 2017 eine Assistenz.

Die Assistentin, der Assistent ist eingebunden in die Planungen und die Realisierung des künstlerischen Programms der Ruhrtriennale 2017.

Zu den Aufgaben gehören:

- Literatur- und Medienrecherche inkl. Rechteermittlung
- Redaktion von Künstlerbiografien
- Redaktionelle Mitarbeit bei der Webpräsenz des Festivals
- Assistenz bei der Planung, Redaktion und Herstellung von Abendprogrammen
- KünstlerInnenbetreuung
- Büro- und Datenorganisation
- ggf. Projektassistenz

Wir wünschen uns jemanden mit einem geisteswissenschaftlichen Bachelor (oder Master) oder einer journalistischen Ausbildung, mit guten musik- und theaterwissenschaftlichen Kenntnissen, praktischen Erfahrungen in einer Kulturinstitution sowie Interesse an zeitgenössischer Musik, Kunst und aktuellen Theaterformen. Wir erwarten gute Englischkenntnisse, Teamfähigkeit, Flexibilität, Belastbarkeit, Führerschein Klasse B (nicht auf Probe). Die Assistenz wird vergütet. Der Arbeitsplatz ist in Bochum.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht und werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, soweit nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Ebenfalls ausdrücklich erwünscht sind Bewerbungen schwerbehinderter Menschen und Gleichgestellter im Sinne des § 2 SGB IX.

Tickets