Skip to main content

Praktikum im Bereich Festivalorganisation Campustriennale

02. Mai. 2016

Das Team der Ruhrtriennale braucht Verstärkung: Für die Zeit vom 1. Juli bis 31. September 2016 suchen wir für die Campustriennale – dem studentischen Programm des Festivals – eine/n engagierte/n und kulturinteressierte/n PraktikantIn in Vollzeitbeschäftigung, der/die das Praktikum begleitend zu einer Berufs- oder Hochschulausbildung bzw. ein Praktikum verpflichtend im Rahmen einer Ausbildungs- oder Studienordnung benötigt. Angesprochen sind auch PraktikantInnen, die ein Praktikum zur Orientierung für eine Berufsausbildung oder die Aufnahme eines Studiums leisten möchten.

Die Kultur Ruhr GmbH ist Veranstalterin der Ruhrtriennale und Trägerin des ChorWerk Ruhr, der Tanzlandschaft Ruhr sowie der Organisationseinheit „Urbane Künste Ruhr“. Sie bildet das Dach für die vier Programmsäulen.

Die Ruhrtriennale ist das Festival der Künste in der Metropole Ruhr. In ehemaligen Kraftzentralen, Kokereien, Gebläsehallen, Maschinenhäusern und Kohlenmischanlagen, auf Halden und Brachen von Bergbau und Stahlindustrie zeigt das Festival jeden Sommer Musiktheater, Schauspiel, Tanz, Installationen und Konzerte. Über sechs Wochen wird die Einzigartigkeit dieser nachindustriellen Orte mit aktuellen Entwicklungen der internationalen Kulturszene verbunden. Der Intendant der Ruhrtriennale von 2015 – 2017 ist der niederländische Theater- und Opernregisseur Johan Simons.

Die Campustriennale ist das Nachwuchsförderprogramm der Ruhrtriennale. Im College erleben Studierende aus aller Welt die Ruhrtriennale hautnah: bei Vorstellungsbesuchen, Künstlergesprächen, mehrtägigen Seminaren und Diskussionen. Arbeitssprache ist vorrangig Englisch. Die Masterclass ermöglicht jungen Künstlerkollektiven, ihre eigenen kreativen Visionen während des Festivals zu realisieren. Sie entwickeln Aufführungen inspiriert vom Themenkreis der Spielzeit „Zwischen Welten“ und werden unterstützt von international renommierten KünstlerInnen. Präsentation an zwei langen Theaterabenden am 17. und 18.09.2016 in Mülheim, Essen und Bochum. Im Rahmen der Exhibition erhalten 2016 vier junge FotografInnen die Chance, in zwei Meisterkursen von Daniel Josefsohn und Julian Röder neue Werkserien im Ruhrgebiet zu erstellen, die unter den Titeln „BUDE BETT BARGELD“ und „Licht unserer Tage“ während des Festivals gezeigt und in einem hochwertigen Kunstkatalog dokumentiert werden.

Die Mitarbeit bezieht sich auf folgende Aufgabenbereiche:

- Assistenz der Campustriennale-Leitung
- Kommunikation mit den teilnehmenden Studierenden
- Vorbereitung und Betreuung von College- und Masterclass-Veranstaltungen, Workshops und Bustouren
- Betreuung von Studierendengruppen, DozentInnen und KünstlerInnen
- Unterstützung der Dramaturgie bei der Pflege des Internetauftritts der Ruhrtriennale

Wir wünschen uns:

- Freude am Kontakt mit BesucherInnen und KünstlerInnen
- Interesse an Kunst und Kultur
- Hohe Motivation und Engagement
- Teamgeist
- Führerschein Kl. B (Fahrpraxis)
- Bereitschaft zu selbständiger, eigenverantwortlicher und strukturierter Arbeit
- erste Arbeitserfahrungen im Kulturbereich
- Arbeitserfahrungen mit Content Management Systemen
- gute Kenntnisse der gängigen Office-Programme (Word, Excel, Powerpoint)
- gute bis sehr gute Englischkenntnisse (Wort und Schrift)

Die Tätigkeit wird vergütet. Die Bereitschaft zum Einsatz am Abend und am Wochenende während des Festivals wird grundsätzlich vorausgesetzt.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht und werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, soweit nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Ebenfalls ausdrücklich erwünscht sind Bewerbungen schwerbehinderter Menschen und Gleichgestellter im Sinne des § 2 SGB IX.

Tickets