INTERNATIONALER FESTIVALCAMPUS

Ob angehende Szenograph*innen aus Norwegen oder Bochumer Masterstudierende der Theaterwissenschaft, ob Angewandte Theaterwissenschaftler*innen aus Gießen, Kompositionsstudierende aus Birmingham oder tschechische Regisseur*innen zeitgenössischen Objekttheaters aus Prag: die Ruhrtriennale lädt 180 Studierende aus über 15 internationalen wie regionalen Kunst- und Theaterhochschulen zum Festivalcampus 2018. Gemeinsam setzen sie sich in Workshops und Seminaren mit den Produktionen des Festivals auseinander, diskutieren mit den Künstler*innen über ihre Arbeiten und erhalten von Intendantin und Festivalteam wertvolle Einblicke hinter die Kulissen des Festivals.

Das Campusprogramm der Ruhrtriennale gehört weltweit zu den größten seiner Art. Es beruht auf der Überzeugung, dass jede ästhetische Erfahrung durch einen lebendigen, kritischen und engagierten Diskurs über disziplinäre Tellerränder hinweg an Nachhaltigkeit gewinnen kann. Der Festivalcampus der Ruhrtriennale schafft den Raum für Begegnungen zwischen etablierten Künstler*innen und kreativem Nachwuchs, zwischen erfolgreicher Avantgarde und subversivem Experiment, zwischen Kunstschaffenden mit ganz unterschiedlichen Arbeitsweisen aus verschiedenen kulturellen Kontexten. Hier trifft praktisches Ausprobieren auf theoretische Reflexion – in einem Umfang und einer Intensität, den nur ein internationales Festival bieten kann.

Teilnehmende Hochschulen 2018:

Royal Birmingham Conservatoire: Department for Composition; Ruhr-Universität Bochum: Institut für Theaterwissenschaft; Université libre de Bruxelles: Master en Arts du Spectacle Vivant; Theaterschool Brussel, Erasmus Hogeschool / Royal Institute for Theatre, Cinema and Sound; Johann-Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt am Main: Masterstudiengang für Dramaturgie; Norwegian Theatre Academy, Fredrikstad; Justus-Liebig-Universität, Gießen: Institut für Angewandte Theaterwissenschaft; University of the Arts, Helsinki; Theatre Academy Helsinki; Universität Hildesheim: Institut für Medien, Theater und populäre Kultur; Jagiellonian Universität Krakau: Department for Theater Studies; Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg, Ludwigsburg: Bachelorstudiengang Regie; Toneelacademie Maastricht; Maastricht University Zuyd; Bayerische Theaterakademie August Everding, München; Ludwig-Maximilians-Universität München: Masterstudiengang Theaterwissenschaft; Otto-Falckenberg-Schule, München, Abteilung Regie; Westerdale Hoyskole, Oslo; Université Paris Nanterre: Départment des Arts du Spectacle; Theatre Faculty of the Academy of Performing Arts (DAMU), Prag: MA Directing Devised and Object Theatre; Latvijas Kulturas Akademija Riga; Universität Mozarteum Thomas Bernhard, Salzburg; Akademia Teatralna Im. Alesandra Zelwerowicza, Warschau; Bergische Universität, Wuppertal: Masterprogramm für Public Interest Design
 

Interne Workshops:

Campus 1  23. – 26. Aug
Campus 2  06. – 09. Sept
Campus 3  19. – 22. Sept

Jahrhunderthalle Bochum

Geschlossene Veranstaltung

Leitung: Dr. Philipp Schulte
Projektassistenz: Carla Gesthuisen
T: +49 (0) 234 97 48 33 75
festivalcampus@ruhrtriennale.de
 

Eine Produktion der Ruhrtriennale.

In Zusammenarbeit mit der Allianz Kulturstiftung. Gefördert von der Wilo-Foundation.

© Ruhrtriennale

powered by Peppered