Skip to main content

„Manifesto“ von Julian Rosefeldt bei der Ruhrtriennale 2016

09. Dez. 2015

Title image

Julian Rosefeldt: Manifesto, 2015

Ab heute zeigt das „Australian Centre for the Moving Image“ (ACMI) in Melbourne in einer großen Einzelausstellung „Manifesto“, die neueste Filminstallation des in Berlin lebenden Künstlers Julian Rosefeldt. Rosefeldt hinterfragt darin die Rolle des Künstlers in der heutigen Gesellschaft und zeigt in seiner 13-kanaligen Filminstallation eine Collage aus unterschiedlichen Manifesten von Künstlern, Architekten, Choreografen und Filmemachern, von Filippo Tommaso Marinettis futuristischem Manifest bis hin zu Dogma 95. Dargeboten werden sie von der australischen Schauspielerin und Oscar-Preisträgerin Cate Blanchett, die in 13 unterschiedliche Rollen schlüpft und erneut ihre enorme Wandelbarkeit unter Beweis stellt.

„Manifesto“ ist zusammen mit verschiedenen älteren Arbeiten bis zum 14.03.2016 im ACMI in Melbourne zu sehen. Im Spätsommer 2016 wird „Manifesto“, die neueste Filminstallation des Künstlers Julian Rosefeldt, bei der Ruhrtriennale gezeigt.

Tickets