© Jörg Brüggemann / OSTKREUZ

PACT Zollverein, Essen

Mit der 1907 fertiggestellten Waschkaue der größten Zeche des Ruhrgebietes wurde Schacht 1/2/8 zum Drehund Angelpunkt der Bergleute der Zeche Zollverein. Die Kaue ist ein Umkleideraum mit Duschen, ausgelegt für 3.000 Bergleute. In der Weißkaue legten die Bergleute ihre Straßenkleidung und in der Schwarzkaue ihre Arbeitskleidung in Körben ab, die sie dann unter die Decke zogen.
Im Jahr 1964 modernisiert, war die Kaue bis zur Einstellung der Kohleförderung 1986 in Betrieb. Anfang der 1990er Jahre entdeckten Choreograph*innen der Region die Kaue als Aufführungsort für den Tanz. In den Folgejahren wurde die Verwandlung in ein Haus für den zeitgenössischen Tanz auf Zollverein vorangetrieben, die Anfang 2002 im Zusammenschluss des Choreographischen Zentrums NRW und der Tanzlandschaft Ruhr zu PACT Zollverein ihren vorläufigen Höhepunkt und Abschluss fand.

Nahverkehr

Straßenbahn 107 bis Abzweig Katernberg. Alternativ: S-Bahn S2 bis Essen Zollverein-Nord.

Anfahrt & Parken

Bitte nutzen Sie den Parkplatz B, Zufahrt über die Bullmannaue.


Lageplan

Welterbe Zollverein
Areal B
Bullmannaue 20a
45327 Essen

Vorstellungen

Cookies

Wir setzen auf unserer Seite Cookies ein, um Grundfunktionen der Website zu ermöglichen und unser Onlineangebot zu verbessern. Außerdem nutzen wir Cookies zur Erhebung anonymer Statistiken. Wenn Sie mit der Nutzung von Cookies nicht einverstanden sind, können Sie über den Button "Einstellungen" Anpassungen vornehmen. Alle Einstellungen können unter ruhr3.com/datenschutz jederzeit geändert und widerrufen werden. Weitere Informationen…

Informationen zu den Cookies, die auf dieser Website genutzt werden, finden Sie unter "Einstellungen"

Cookie-Einstellungen