Podiumsdiskussion

Freiheit der Künste / Freedom of Speech

sa 18
august
  • sa 18 aug
    15:00 – 17:00
    Premiere
    Jahrhunderthalle, Bochum
    Turbinenhalle
    Freier Eintritt

Die Ruhrtriennale veranstaltet unter dem Titel "Freedom of Speech/Freiheit der Künste" eine Podiumsdiskussion, in der sich Künstler*innen, Kurator*innen und Politiker*innen mit dem Spannungsverhältnis von Meinungsfreiheit und Freiheit von Kunst, mit persönlicher und gesellschaftlicher Verantwortung im Kontext der deutschen Geschichte auseinandersetzen. Dabei geht es auch um Sinn und Legitimation von Boykott-Strategien im Bereich der Kultur.

Zu den Gesprächsgästen gehören neben Stefanie Carp (Intendantin der Ruhrtriennale) auch Isabel Pfeiffer-Poensgen (Ministerin für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen), Alain Platel (belgischer Choreograph und Theaterregisseur), Elliott Sharp (Komponist, Multi-Instrumentalist und Performer aus New York) und Michael Vesper (Vorsitzender des Vereins der Freunde und Förderer der Ruhrtriennale). Moderiert wird die Veranstaltung von Bundestagspräsident a.D. Norbert Lammert.

Turbinenhalle an der Jahrhunderthalle Bochum
Eintritt frei. Telefonische Anmeldung unter Tel.: 0221 280 210

Einführung und besondere Informationen

Sprachinformation: Deutsch und Englisch mit Simulatanübersetzung

 

© Ruhrtriennale

powered by Peppered

Cookies

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.

Mehr Infos OK, verstanden