Ensemble Garage (c) Alessandro de Matteis
Hypermedia Club Performance

Plug & PlayMe

Ensemble Garage, Electric Indigo
29 Aug
20:00 23:00
  • Mi 29 Aug
    20:00 – 23:00
    Premiere
    Maschinenhaus, Essen
    (Freie Platzwahl)

Plug & PlayMe schafft an der Schnittstelle von technoider Clubkultur und Avantgardemusik eine neue Realität: Während immer mehr Komponisten und Komponistinnen der neuen Musik mittels der Verbindung von Instrument, Elektronik, Video und Performance bestehende Formate aufbrechen und geradezu heimatlos werden, versuchen im Clubbereich immer mehr DJs neue Situationen für einen tanzenden Körper zu schaffen und ihn – im wahrsten Sinne des Wortes – zu klanglichen Experimenten zu bewegen.

In gemeinsamen Live-Sets, Performances, Licht- und Videoinstallationen erreichen Club und Avantgarde in dieser Hypermedia Club Performance eine fraktale Dimension, in der nichts unmöglich scheint. Die im Intermedialen verorteten „Pioniere mit Eigensinn“ Ensemble Garage präsentieren mit Plug & PlayMe eine Nacht voller ungehörter und unerhörter Kollaborationen: mit der Grande Dame des Techno, Electric Indigo, den Videokünstlern Nika Radić und Lillevan und Komponist*innen wie Brigitta Muntendorf, Michael Beil, Matthias Kranebitter, Sabine Akiko Ahrendt und Alexander Schubert.

Während Radićs Videoarbeiten den Clubraum mit der Außenwelt verbinden, verwandelt Alexander Schubert in seiner audiovisuellen Installation Solid State den Innenraum in einen rauschhaften Zustand in Anlehnung an die Erlebniswelt der Rave-Kultur. Durch Instrumentenkörper verlängerte Tracks des neuen Albums 511593 schaffen Electric Indigo und Brigitta Muntendorf neue Synthesen aus instrumentalen und elektronischen Klangwelten, während Lillevan mit Musikern des Ensemble Garage das Erleben von Bild und Ton auf Basis von Alexander Schuberts Silent Posts neu interpretiert. Audiovisuelle Performances von Sabine Akiko Ahrendt und Michael Beil radieren an den Grenzlinien zwischen Musiker*innen, Performer*innen und Publikum.

Im unaufhörlichen Pulsieren blitzen musikalische Parallel- und Gegenwelten in unterschiedlichen Winkeln des Maschinenhauses in Essen auf und kreieren Referenzsysteme inmitten von Illusion, Trip, Rausch und Ernüchterung. Plug & PlayMe versteht sich als kollektives Interface und lädt ein – plug in and find out!


BIOGRAPHIEN

Benjamin Grau: Trap Type Piece für Ensemble und Elektronik (UA)
Lillevan: Genetics of Chinese Whispers Performance für Musiker und Video nach Alexander Schuberts Silents Posts (UA)
Michael Beil: Caravan für 4 Musiker, Live-Video und Zuspielung
Sabine Akiko Ahrendt: Dancemat
Electric Indigo & Brigitta Muntendorf: Trois & Second Organ plug & play Ensemble on track (UA)
Matthias Kranebitter: Pancrace Royer: Le Vertigo für Ensemble und Elektronik (UA)
Alexander Schubert: SOLID STATE Audio-visuelle Installation
Electric Indigo: 5 1 1 5 9 3 live
Nika Radić: Trompe-l’oeil


Videoprojektionen + Fades in-between
Brigitta Muntendorf: Public Privacy #Aria
Carola Bauckholt: Doppelbelichtung
 

Einführung und besondere Informationen

Eine Produktion der Ruhrtriennale.

Gefördert durch die Kunststiftung NRW.

Besetzung

Mit Ensemble Garage Susanne Kirchmayr
Künstlerische Gesamtleitung Brigitta Muntendorf
Musikalische Leitung Mariano Chiacchiarini

Weitere Informationen

Cookies
Wir setzen auf unserer Seite Cookies ein, in denen unterschiedliche Angaben gespeichert werden können. Einige werden verwendet, um Grundfunktionen der Website zu ermöglichen, andere werden zu anonymen Statistikzwecken und zur Verbesserung unseres Onlineangebots genutzt. Sie können dem Einsatz von Cookies jederzeit widersprechen. Nähere Hinweise dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Zur Datenschutzerklärung