Electronic Music Performances

Live Ammunition! / Conjured Geographies

Hassan Khan, Tarek Atoui
mi 12
september
  • mi 12 sep
    20:00
    Premiere
    Maschinenhaus, Essen
    Maschinenhaus

In Live Ammunition! Music for Clapping, String Quartet and Live Electronics von Hassan Khan werden ein im Studio aufgenommenes Streichquartett und polyrhythmische Klatschmuster in vielen Spuren übereinandergeschichtet und so strukturiert, dass sich im Verlauf von vier Sätzen eine dicht gewobene Klanglandschaft entwickelt. Das Stück wird angetrieben von Motiven des Zorns, des Konflikts und des strukturellen Wandels; von der Erkenntnis, dass ein Preis zu zahlen ist für Veränderungen, die unter der Oberfläche brodeln; von einem Interesse an Formen, die für Risiko, für emotionales Investment stehen – Formen, die zwischen Getriebenheit und Kollaps taumeln.

 

Der in Kairo lebende ägyptische Künstler, Musiker und Autor Hassan Khan widmet sich in seinen Kompositionen, multimedialen Werken, Installationen und Performances der konzeptionellen und kommunikativen Rolle von Kunst – Kunst als eine Sprache, die kulturelle und soziale Strukturen auf ganz eigene Art und Weise offenzulegen vermag – besonders da, wo sie traditionelle Konventionen bricht, indem sie diese negiert oder dekonstruiert.

In der Performance Conjured Geographies von Tarek Atoui wird das unendlich vielfältige, von überall her gesammelte Klangmaterial als Heterophonie, als Prozess unendlicher Umspielungen in Anlehnung an das „tarab“ in der arabischen Musik rekonfiguriert; „tarab“ meint weniger ein musikalisches Genre als vielmehr das Vergnügen an der Musik, wenn ein Zustand der Melotrance erreicht wird, indem man Musik über eine längere Zeitdauer ausgesetzt ist. In der Performance „artikulieren sich gegenseitig Materie und Körper, bis alle geographi- schen, zeitlichen und physischen Grenzen kollabieren.“ (Tarek Atoui)

 

Tarek Atoui, geboren 1980 im Libanon, lebt seit 1998 in Paris. Er ist Musiker, Klangkünstler und Programmierer – sein Instrument ist ein vernetztes Gebilde aus selbstgebauten Rechnern, Kabeln und Knöpfen, Kopf und Körper. Atoui initiiert Interventionen, Performances, Konzerte und Workshops in Europa und im Nahen Osten. Sein Interesse gilt besonders kollaborativen Projekten, etwa der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen oder mit tauben Menschen.

Besetzung

Komposition, Live-Elektronik Hassan Khan, Tarek Atoui

Einführung und besondere Informationen

Gefördert durch die Kunststiftung NRW.

 

Sprachinformation:

 

(1)

Tarek Atoui

Weitere Informationen

© Ruhrtriennale

powered by Peppered

Cookies

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.

Mehr Infos OK, verstanden