© Jörg Brüggemann
Fr 4 Sep So 6 Sep
TANZ

Mal - Embriaguez Divina

MARLENE MONTEIRO FREITAS
4 Sep
6 Sep

Im letzten Jahr wurde ihre poetische und formstrenge Choreografie Bacchae – Prelude to a Purge bei der Ruhrtriennale gefeiert: Marlene Monteiro Freitas ist von mythologischen Motiven inspiriert und spielt geschickt mit Referenzen der Hoch- und der Popkultur, sie bewegt sich in einem Spannungsfeld zwischen dem Schönen und Schrecklichen.

Für Mal – Embriaguez Divina arbeitet sie erstmalig mit einem gemischten Ensemble aus Tänzer*innen und Schauspieler*innen. Die Gruppe formiert sich auf einer Tribüne zum Chor, um gemeinsam den Spielarten des Bösen auf den Grund zu gehen. Mehrfach verweist der Titel auf die Ambivalenz des Bösen. Das portugiesische „mal“ lässt sich nicht eindeutig übersetzen: Es meint Unbehagen, Leid, Qual, Mangel, Horror oder schlicht das Schlechte; „embriaguez divina” markiert das Böse als göttlichen Wahn und setzt ihm zugleich die entgrenzende Ekstase als Ausflucht entgeg en.

Für George Bataille muss Kunst immer böse sein, als Gegenkraft zur kontrollierenden Vernunft, während der Abgrund des Bösen eine Bedingung für Kunst sei. Kulturhistorisch zeigt sich das Böse als handlungsbestimmende Kraft – und das Theater wird immer wieder zu ihrem Schauplatz.

Maschinenhalle Zweckel
Frentroper Str. 1
45966 Gladbeck


Ein kostenloser Shuttle-Service bringt Sie von Essen Hbf zur Maschinenhalle Zweckel in Gladbeck und zurück. Infos zu den Abfahrtszeiten finden Sie hier.

Mehr an diesem Ort:
Maschinenhalle Zweckel, Gladbeck

Weitere Informationen

Einführung jeweils 45 Minuten vor Vorstellungsbeginn.

Künstler*innengespräch am 5. September im Anschluss an die Vorstellung.

Eine Produktion von P.OR.K, Lissabon und Münchner Kammerspiele. Distribution: Key Performance, Stockholm Koproduziert von der Ruhrtriennale, Biennale de la danse de Lyon 2020 and Pôle européen de création – Ministère de la Culture / Maison de la Danse en soutien à la Biennale de la danse de Lyon 2020, Culturgest, Kunstenfestivaldesarts, Künstlerhaus Mousonturm, Next Festival, Teatro Municipal do Porto, Theater Freiburg, Wiener Festwochen.

Besetzung

Choreografie Marlene Monteiro Freitas
Assistenz Lander Patrick
Licht und Raum Yannick Fouassier
Mitarbeit Bühne Miguel Figueira
Inspizienz André Calado
Recherche João Francisco Figueira
Dramaturgie Martin Valdés-Stauber
Mit Andreas Merk Betty Tchomanga Hsin-Yi Hsiang Jelena Kuljić Majd Feddah Mariana Tembe Miguel Filipe Samouil Stoyanov Walter Hess

Cookies

Wir setzen auf unserer Seite Cookies ein, um Grundfunktionen der Website zu ermöglichen und unser Onlineangebot zu verbessern. Außerdem nutzen wir Cookies zur Erhebung anonymer Statistiken. Wenn Sie mit der Nutzung von Cookies nicht einverstanden sind, können Sie über den Button "Einstellungen" Anpassungen vornehmen. Alle Einstellungen können unter ruhr3.com/datenschutz jederzeit geändert und widerrufen werden. Weitere Informationen…

Informationen zu den Cookies, die auf dieser Website genutzt werden, finden Sie unter "Einstellungen"

Cookie-Einstellungen