© Andrea Messana
Sa 5 Sep Mi 9 Sep
TANZ

Wakatt

SERGE AIMÉ COULIBALY, FASO DANSE THÉÂTRE
5 Sep
9 Sep

Wakatt ist eine choreografische Reflexion über die angsterfüllte Zeit, in der wir leben. Serge Aimé Coulibaly untersucht in seiner neuen Kreation die omnipräsente Furcht vor dem Anderen, die durch den weltweit grassierenden Nationalismus weiter angeheizt wird. Überall Feinde und Bedrohungen sehen, das hat eine zerstörerische Maschinerie in Gang gesetzt. Begegnungen werden – physisch wie psychisch – durch Zäune und Mauern bestimmt.

Doch ist es „natürlich“, nicht zu mögen, was man nicht kennt? Tragen Menschen von Natur aus verborgene Gewalt in sich? Und woher kommt dieser Schmerz, der einen in sich zusammenschrumpfen lässt? Dabei beschäftigt sich Coulibaly zunächst mit dem Schönen und Attraktiven, dem was auffällt und anzieht. Denn die Machthaber*innen der Welt verführen auf manipulative Art und Weise. Dagegen ruft Wakatt zum Widerstand auf.

Der in Brüssel lebende Choreograph Serge Aimé Coulibaly aus Burkina Faso erforschte mit Kirina bei der Ruhrtriennale 2018 Migrationen innerhalb des afrikanischen Kontinents. Wakatt wurde in Mali, Tunesien, Belgien, Deutschland und Burkina Faso entwickelt, bei der Ruhrtriennale 2020 feiert die Choreografie ihre Uraufführung.

Turbinenhalle an der Jahrhunderthalle Bochum
An der Jahrhunderthalle 1
44793 Bochum

Mehr an diesem Ort:
Jahrhunderthalle Bochum

Weitere Informationen

Einführung jeweils 45 Minuten vor Vorstellungsbeginn.

Künstler*innengespräch am 6. September im Anschluss an die Vorstellung.

Eine Produktion von Faso Danse Théâtre und der Ruhrtriennale. Koproduziert mit Théâtre National Wallonie-Bruxelles, La Biennale de la Danse Lyon, deSingel Antwerpen und Kampnagel Hamburg Mit freundlicher Unterstützung der flämischen Behörden, Fédération Wallonie-Bruxelles und The Belgium TaxShelter.

Besetzung

Konzept und Choreografie Serge Aimé Coulibaly
Komposition und musikalische Leitung Magic Malik
Dramaturgie Sara Vanderieck
Assistenz Choreografie Sayouba Sigué
Bühne, Kostüm Catherine Cosme
Lichtdesign Giacinto Caponio
Künstlerische Assistenz Hanna El Fakir
Künstlerische Beratung Thomas Prédour
Kreiert und performed von Marion Alzieu Bibata Maiga Jean-Robert Koudogbo Antonia Naouele Adonis Nebié Jolie Ngemi Snake Ahmed Soura Marco Labellarte
Magic Malik Orchestra Maxime Zampieri Jean-Luc Lehr

Cookies

Wir setzen auf unserer Seite Cookies ein, um Grundfunktionen der Website zu ermöglichen und unser Onlineangebot zu verbessern. Außerdem nutzen wir Cookies zur Erhebung anonymer Statistiken. Wenn Sie mit der Nutzung von Cookies nicht einverstanden sind, können Sie über den Button "Einstellungen" Anpassungen vornehmen. Alle Einstellungen können unter ruhr3.com/datenschutz jederzeit geändert und widerrufen werden. Weitere Informationen…

Informationen zu den Cookies, die auf dieser Website genutzt werden, finden Sie unter "Einstellungen"

Cookie-Einstellungen