Öffentlichkeit im Schwebezustand

Third Space

raumlaborberlin
16
aug
23
sep
Termine & Tickets
  • 17 aug – 23 Sep
    Installation
    Jahrhunderthalle, Bochum
    Jahrhunderthalle Vorplatz
    Freier Eintritt
  • 16 aug – 16 Aug
    Premiere
    Jahrhunderthalle, Bochum
    Jahrhunderthalle Vorplatz
    Gewesen

ERÖFFNUNG:

Do. 16. AUG 18.00 Uhr
Das detaillierte Programm des Festivalzentrums finden Sie hier.


Öffnungszeiten
Mi, Do, Fr
15.00 – 21.00 Uhr
Sa, So
12.00 – 21.00 Uhr
an Veranstaltungstagen länger

Die Künstlergruppe raumlaborberlin gestaltet den Vorplatz der Jahrhunderthalle Bochum als Baustelle und gibt ihm den Namen Third Space. Bruchlandung oder Neukonstruktion eines Flugzeugs? Ein Herstellungs- oder Reparaturbetrieb für öffentlichen Raum? Für alle sichtbar wird der leere, unwirtliche Raum vor der ehemaligen Gaskraftzentrale, der heutigen Jahrhunderthalle, für die Dauer des Festivals umgestaltet.

Am Anfang standen Fragen: Ist die einzige Konsequenz aus dem Dualismus von digitaler Welt und realem öffentlichem Raum, dass ich mich nur noch über Tinder in der Shopping Mall mit einem potentiellen Partner verabrede? Kann ich meine Meinung anders als über Like-Buttons oder über Beschwerdeposts auf einem Community Blog äußern? Können öffentliche Plätze und ihre Bespielung dazu beitragen, dass die Idee von Gemeinschaft mit neuen Inhalten gefüllt wird? Ist nicht der öffentliche Raum der Ort für Meinungsbildung? Ein Ort für die (Wieder-)Entdeckung von lebendigen Formen gemeinsamen Lebens? Sollte nicht gerade der öffentliche Raum ein Anti-„egal,-geht-mich-nichts-an“-Raum sein?

raumlaborberlin entwickelt für Third Space vor der Jahrhundert- halle Bochum ein Set aus Bauelementen, die während der Ruhrtriennale immer wieder neu zusammengesetzt werden. Jedes Jahr zur Festivalzeit wird am Third Space weitergearbeitet, und neue, überraschende Räume entstehen. Auf der größten Selbstbaustelle des Landes gibt es Kurse, Workshops und Mitmachangebote in unterschiedlichen Einmischungsgraden. Neben dem Mitbauen werden über die Verpflegung der Baustelle, die Beschaffung von Material und Werkzeug, die Vermittlung von Knowhow und die Verbreitung von guter Laune alle Aktivitäten auf ihre Beteiligungspotentiale hin untersucht: Jeder und Jede soll etwas finden, was er oder sie beisteuern kann. Third Space ist Baustelle und Bar; informeller Treffpunkt und Platz für öffentliche Diskussion; Wohnzimmer und Akademie in einem. Kurz: Das Festivalzentrum der Ruhrtriennale 2018 2019 2020.

Third Space: Zum Programm im Festivalzentrum

Wir bestellen Tomatensaft, legen die Gurte an und stellen den Sitz gerade. Was für eine Gemeinschaft kommt in einem Flugzeug zusammen? Was verbindet sie, was trennt sie?
Die Passagiere sind eingeladen in ein gestrandetes Flugzeug, um bei einem Snack über Gesehenes zu sprechen und in Flugzeugsitzen Kurzfilme zu schauen.
Das von raumlaborberlin gestaltete Festivalzentrum Third Space bietet im Sommer 2018 einen offenen Ort des gegenseitigen Kennenlernens und des Austauschs. Ob beim gemeinsamen Filme schauen, Tanzen auf der Flugzeugplattform, Mitmachangeboten und Workshops, aber auch bei hitzigen Diskussionen gilt: der Third Space ist ein Ort der Versammlung für alle.
In mehreren Veranstaltungsreihen zu Lesung, Performance, Film, Diskurs und Party wird der Frage nachgegangen: Was heißt Teilhabe an Öffentlichkeit und wie wird sie sichtbar?

ERÖFFNUNG.

Do. 16. AUG 18.00 Uhr

Das detaillierte Programm des Festivalzentrums finden Sie hier.

Besetzung

Gesamtkonzept raumlaborberlin

Einführung und besondere Informationen

Eine Produktion der Ruhrtriennale.

 

Hauptprojektförderer: innogy Stiftung für Energie und Gesellschaft

 

Biografien Biographies (1)

raumlaborberlin

© Ruhrtriennale

powered by Peppered

Cookies

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.

Mehr Infos OK, verstanden