(c) Thomas Walgrave
FILM / SCHAUSPIEL / PERFORMANCE / DEUTSCHE ERSTAUFFÜHRUNG

The Lingering Now - O Agora que demora Our Odyssey 2

CHRISTIANE JATAHY
19 Sep
21 Sep
  • Do 19 Sep
    19:30 – 22:00
    Premiere
    Landschaftspark, Duisburg-Meiderich
    Gebläsehalle
  • Fr 20 Sep
    19:30 – 22:00
    Veranstaltung
    Landschaftspark, Duisburg-Meiderich
    Gebläsehalle
  • Sa 21 Sep
    19:30 – 22:00
    Veranstaltung
    Landschaftspark, Duisburg-Meiderich
    Gebläsehalle

Wir sind noch immer unterwegs, so lässt sich The Lingering Now / O Agora que demora / Our Odyssey 2, die neue Arbeit der brasilianischen Regisseurin Christiane Jatahy, umschreiben. Der Titel der mehrsprachigen Inszenierung benennt eine Gegenwart, die verweilt und sich hinzieht. Ausgangspunkt ist die antike Heldensage von Homer.

In Filmaufnahmen verflechten Schauspieler*innen aus dem Libanon, Palästina, Südafrika, Griechenland und Brasilien Teile aus Homers Text mit konkreten biografischen Erzählungen. Die Bildgestaltung in gleißender Helligkeit oder obskuren Schatten ist ebenso präzise wie die das Stilprinzip der Aufführung: Schauspieler*innen sitzen zwischen den Zuschauer*innen und treten mit dem Leinwandgeschehen in einen Austausch. Diese Interaktion verdeutlicht die Frage, ob wir nicht alle Odysseus sind.

 

Landschaftspark Duisburg-Nord
Gebläsehalle
Emscherstraße 71
47137 Duisburg-Meiderich

Mehr an diesem Ort:
Landschaftspark Duisburg-Nord

Einführung und besondere Informationen

Einführung jeweils 45 Minuten vor Vorstellungsbeginn.

Künstler*innengespräch am 20. September im Anschluss an die Vorstellung.

Création Studio Théâtre National Wallonie-Bruxelles. Produziert von Théâtre National Wallonie-Bruxelles und SESC São Paulo. Koproduzenten: Ruhrtriennale, Comédie de Genève (Schweiz), Odeon-Théâtre de l’Europe (Frankreich), Teatro Municipal São Luiz (Portugal), Festival d’Avignon (Frankreich), Comédie de Genève (Schweiz), Teatro Municipal São Luiz (Portugal), Le Maillon- Théâtre de Strasbourg Scène européenne (Frankreich), Riksteatern (Schweden), Temporada Alta (Spanien). Christiane Jatahy ist internationale artist associée von CENTQUATRE-PARIS, von Odéon-Théâtre de l’Europe und von Schauspielhaus Zürich.

Sprachinformation: Arabisch, Deutsch, Griechisch, Portugiesisch, Ubangisch mit deutschen und englischen Übertiteln.

Besetzung

Regie, Film, Dramaturgie Christiane Jatahy
Künstlerische Mitarbeit, Bühne, Licht Thomas Walgrave
Fotografie Paulo Camacho
Sound Alex Fostier
Mitarbeit Henrique Mariano
Musik Vitor Araújo Domenico Lancellotti
Mit Abbas Abdulelah Al'Shukra Abdul Lanjesi Abed Aidy Adnan Ibrahim Nghnghia Jovial Mbenga Ahmed Tobasi Banafshe Hourmazdi Bepkapoy Blessing Opoko Corina Sabbas Faisal Abu Alhayjaa Fepa Teixeira Frank Sithole Iketi Kayapó Emilie Franco Inaam Wali Irengri Kayapó Ivan Tirtiaux Jehad Obeid Joseph Gaylard Kroti Laerte Késsimos Léon-David Salazar Linda Michael Mkhwanasi Manuela Afonso Maria Laura Nogueira Maroine Amimi Mbali Ncube Mélina Martin Mustafa Sheta Nambulelo Meolongwara Noji Gaylard Marie-Aurore D'Awans Ojo Kayapó Omar Al Jbaai Phana Pitchou Lambo Pravinah Nehwati Pykatire Ramyar Hussaini Ranin Odeh Renata Hardy Yara Ktaish
Produktion Juliette Thieme Valérie Martino
Inspizienz Benoît Ausloos
Tontechnik Jeison Pardo Rojas
Lichttechnik Juan Borrego
Videotechnik Matthieu Bourdon Julio Parente
Künstlerische Produktionsleitung RT Mascha Euchner-Martinez
Technischer Projektleiter RT Stefan Göbel
Dramaturgie RT Julia Naunin
Cookies
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.
Mehr Infos