© Christian Palm_Ruhrtriennale 2019
Sa 31 Aug So 1 Sep
KONZERT

Coro

LUCIANO BERIO, ALESSANDRO STRIGGIO, CHORWERK RUHR, DUISBURGER PHILHARMONIKER, FLORIAN HELGATH
31 Aug
1 Sep

Alessandro Striggio: Missa sopra Ecco sì beato giorno (1565/66)
Luciano Berio: Coro für Stimmen und Instrumente (1975/76)
 

Chorwerk Ruhr präsentiert im Zusammenspiel mit den Duisburger Philharmonikern italienische Chorwerke der Spätrenaissance und der Moderne. Erst 2005 wurde die 40und 60-stimmige Missa sopra Ecco sì beato giorno von Alessandro Striggio, 1536/37–1592, Hofkomponist und Diplomat der Medici, von Davitt Moroney wiederentdeckt. Die Messe erreicht ein Höchstmaß polyphoner Prachtentfaltung. Größten Reichtum chorischer Möglichkeiten bietet auch Coro von Luciano Berio, 1925–2003.


Das in 31 Episoden aufgeteilte Werk, entstanden 1975/1976 in politisch unruhigen Zeiten, bezieht sich einerseits auf Gedichte von Pablo Neruda aus der Zeit des Spanischen Bürgerkrieges wie Kommt und seht das Blut auf den Straßen, andererseits auf Volksliedtexte aus aller Welt, die von Liebe und Arbeit erzählen. Die Vertonungsarten reichen dabei „vom Kunstlied bis zum Volkston, von afrikanischer Heterophonie bis zur Polyphonie“ (Berio). Dass je ein Instrument gleichen Registers direkt neben den einzelnen Sänger*innen postiert wird und dass deren Töne von den Instrumenten gedoppelt werden, ist eine Besonderheit, mit der sich Berio zudem auf eine erprobte Praxis der Alten Musik bezieht, die sich auch bei Striggio findet.

Maschinenhalle Zweckel
Frentroper Straße 74
45966 Gladbeck


Kostenloser Shuttle-Service

Ein kostenloser Shuttle-Service bringt Sie von Essen Hbf zur Maschinenhalle Zweckel in Gladbeck und zurück. Infos zu Abfahrtszeiten und Produktionen, die an einen Shuttle-Service angebunden sind, finden Sie auf dieser Seite.

Weitere Informationen

Einführung jeweils 45 Minuten vor Vorstellungsbeginn.

Alessandro Striggio: Missa sopra Ecco sì beato giorno (1565/66) 30′ Luciano Berio: Coro für Stimmen und Instrumente (1975/76) 60′ Künstler*innengespräch am 01. September im Anschluss an die Vorstellung.

Eine Produktion von Chorwerk Ruhr für die Ruhrtriennale.

Besetzung

Chor CHORWERK RUHR
Orchester Duisburger Philharmoniker
Musikalische Leitung Florian Helgath
Technischer Projektleiter RT Darko Šošić
Produktionsleitung Judith Humer

Cookies

Wir setzen auf unserer Seite Cookies ein, in denen unterschiedliche Angaben gespeichert werden können. Einige werden verwendet, um Grundfunktionen der Website zu ermöglichen, andere werden zu Statistikzwecken und zur Verbesserung unseres Onlineangebots genutzt. Wenn Sie auf "Einverstanden" klicken, stimmen Sie dem zu. Wenn Sie nicht einverstanden sind, können Sie Ihre Einstellungen über den Button "Einstellungen anpassen" festlegen. Sie können dem Einsatz von Cookies jederzeit widersprechen und die Speicherung in den Einstellungen Ihres Browsers abschalten. Nähere Hinweise dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung unter ruhr3.com/datenschutz. Weitere Informationen…

Cookies sind erforderlich, damit die Website ordnungsgemäß funktioniert. Auf diese Weise wird Ihr Warenkorb während der Bestellung gespeichert und Sie können sich auf der Website einloggen.

Cookies werden auch benötigt, um das Erlebnis auf der Website zu erweitern. Sie ermöglichen das Abspielen von Medien auf Youtube, Vimeo, Soundcloud oder Spotify. Zusätzlich verwenden wir zoho forms, um Ihnen die Anmeldung zu bestimmten Produktionen zu ermöglichen, und Mailchimp zur Anmeldung verschiedener Newsletter.

Schließlich werden Cookies auch verwendet, um Marketingaktivitäten so effizient und persönlich wie möglich zu gestalten. Wir verwenden Google Analytics, um Informationen für Statistikzwecke zu sammeln und unser Onlineangebote zu verbessern.

Cookie-Einstellungen